Freitag, 6. Juni 2014

Vegan auf dem Jahrmarkt / Kirmes / Rummel / Weinfest / Weihnachtsmarkt


In Frankenthal war gerade Strohhutfest und mit My Heart Beats Vegan sogar ein Stand mit rein veganen Speisen vertreten. So einen Luxus gibt es natürlich leider nicht auf jedem Fest. Manchmal allerdings schon, wie z.B. beim Oktoberfest im Jahr 2013

Vegane Bratwurst und Biosekt am Stand von My Heart Beats Vegan auf dem Frankenthaler Strohhutfest 2014
Falafelsandwich, Kirschstreusel und Eistee

Herzkasperlzelt auf der Wiesn mit veganen Gerichten auf der Speisekarte (Foto: Claudigoesvegan.de)
Vegane "Käs"spätzle beim Herzkasperlzelt auf dem Oktoberfest 2013 (Foto: Claudigoesvegan.de)
Veganes Bio-Hühner-Frikassee im Ammer Biergarten auf der Wiesn 2013 (Foto: Claudigoesvegan.de)

Aber auch, wenn es in Eurer Stadt so etwas nicht gibt, bedeutet das nicht, dass Ihr Euch bei einem Fest oder Jahrmarkt nur mit Pommes und gebrannten Mandeln zufrieden geben müsst. Ich habe in den letzten Monaten einige Weihnachtsmärkte und Jahrmärkte besucht und mich überall ein wenig durchgefragt. Mal bekam ich mehr, mal weniger positive Antworten. Darum kann ich Euch nur raten, den Mund aufzumachen und auf die Aussteller zuzugehen. Es sind mehr Sachen vegan, als man denkt. Und wenn die Leute merken, dass Bedarf besteht, bieten sie vielleicht demnächst auch vegane Gerichte an oder falls sie es unbewusst schon tun, deklarieren sie ihre Sachen eventuell zukünftig wie es sich gehört und machen es uns so leichter.

Potentiell vegan sind die folgenden Leckereien:

  • Kartoffelpuffer: Auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt und beim Mannheimer Stadtfest gab es einen Stand mit Reibekuchen, die ohne Ei zubereitet werden. Nomnomnom! 

Reibekuchen auf dem Oktoberfest München (Foto: Claudigoesvegan.de)
  • Langos oder Langosch: Diese ungarische in Fett ausgebackene Köstlichkeit wird traditionell ohne Eier und mit Wasser hergestellt. Bei uns wird allerdings manchmal Milch verwendet. Darum besser nachfragen, aber ich hatte schon das ein oder andere Mal Glück und konnte ein süßes Teilchen mit Puderzucker oder Apfelmus genießen.


  • Gebratene Champignons: So ein kleines Tellerchen mit gebratenen Champignons ist echt lecker. Allerdings muss man aufpassen, dass auch wirklich kein Schinken oder Speck reingewürfelt wurde. Angebraten wird meistens mit Öl. Augen auf beim Champignon-Kauf!


  • Maiskolben: Einfach den Maiskolben ohne Butter bestellen, mit Salz und Pfeffer würzen und fertig ist ein schmackhafter Snack.


  • Gemüse-Reis-Pfanne: Ich habe schon oft gesehen, dass ein einfaches Pfannengericht mit Gemüse und evtl. Reis angeboten wird. Ich vergewissere mich dann nur noch kurz, dass Pflanzenöl verwendet wurde und kein Schafskäse o.ä. darin versteckt ist. 

  • Pommes Frites / Bratkartoffeln: Man muss nur kurz in Erfahrung bringen, in welchem Fett die Kartoffeln angebraten oder frittiert wurden und ob die Bratkartoffeln mit Speck „veredelt“ worden sind. Sehr sättigend und außerdem machen Kohlenhydrate glücklich! 




Foto: Claudigiesvegan.de

  • Fruchtspieße mit Schokolade: Haltet Ausschau nach Fruchtspießen mit dunkler Schokolade und fragt nochmal nach, ob Ihr kurz die Packung von der Schokolade auf Zutaten checken könnt. Dann sind auch hier dem Genuss keine Grenzen gesetzt. 


  • Liebesapfel: Evtl. könnte Karmin (auch bekannt als E120) als Farbstoff verwendet worden sein. Ist das nicht der Fall, sind die Liebesäpfel tierfreundlich (aber leider nicht zahnfreundlich) und für Veganer geeignet. 

  • Gebrannte Mandeln oder Nüsse: Ein wahrer Klassiker und mit Sicherheit vegan. Wer misstrauisch ist und evtl. Honig oder Butter in der Karamellschicht vermutet, sollte lieber nochmal nachhaken. 



  • Zuckerwatte: Zuckerwatte besteht tatsächlich nur aus Zucker. Nicht sehr gesund, aber eine Süßigkeit, die Jahrmarkts-Kindheitserinnerungen wach werden lässt. Ist die Zuckerwatte rosa, könnte sich allerdings wieder Karmin darin verstecken. Mit der einfachen weißen Variante seid Ihr auf der sicheren Seite. 

  • Magenbrot/Lebkuchenherz: Bei den Lebkuchenherzen kann man schnell einen geübten Blick auf die Zutatenliste werfen. Ich selbst habe noch kein veganes Lebkuchenherz gefunden, aber eine Freundin von mir hatte da schon mehr Glück. Und gucken kostet nix. Bei Magenbrot ist die Chance allerdings größer. 

  • Maroni: Die einfachen Dinge sind oft die besten. Bei heißen Maroni ist das überaus zutreffend und außerdem können sich keine tierischen Zutaten darin befinden (es sei denn, ein Wurm hat sich hinein verirrt). 


  • Türkische Spezialitäten: Immer öfter sehe ich türkische Stände auf solchen Festen und das freut mich besonders, denn ich liebe türkisches Essen! Dort werden z.B. mit Reis gefüllte Weinblätter verkauft, aber auch Couscous- oder Bulgur-Salat und Gözleme. Gözleme sind dünne Fladenbrote mit Füllung. Meistens werden sie mit Auberginencreme, Spinat und Schafskäse bestückt. Wenn man ganz lieb fragt, lässt man auch den Schafskäse weg. Ich bekam bei so einem Stand sogar noch gegrillte Auberginen und etwas Couscous in meine Teigtasche. Superoberlecker! Wenn Baklava angeboten wird, muss man nach Butter und Honig fragen. Die Chancen stehen 50/50 ;) 

Gözleme mit Auberginenpaste, Spinat, Couscous und gegrillter Aubergine


  • Italienische Spezialitäten: Bei einem Stand mit italienischem Essen könnte es sein, dass man z.B. ein paar Gemüse-Antipasti ergattert. 

Und falls Ihr soooooo große Lust auf ein Lebkuchenherz habt, aber auf dem Jahrmarkt keins finden könnt, dann backt Ihr Euch einfach eins selbst ;) Mein Rezept für ein veganes Lebkuchenherz habe ich Euch schonmal hier verraten:
http://www.veltenbummler.blogspot.de/2013/09/ozapft-is-oktoberfest-2013-vegan-auf.html


Kommentare:

  1. Toller Post ♥ Bei uns gibt es jedes Jahr Ende Juni eine große Kirmes da bin ich ja mal gespannt was ich da so finde. Liebe Grüße Kitty ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi! sehr schöner Artikel! ich lebe seit zwei Jahren Vegan und finde es toll! mein Körper fühlt sich viel gesünder an als zuvor!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Artikel! Passt jetzt sehr gut auch für Weihnachtsmärkte :)

    AntwortenLöschen