Montag, 24. März 2014

Veganer Pizza-Burger


Früher habe ich mir gerne Werbung im TV angesehen. Ich empfand Produktwerbung als etwas Kreatives und hatte selbst mit dem Gedanken gespielt, Werbetexterin zu werden. Es kam dann (zum Glück) anders. Heute ertrage ich die immer blöder werdenden Spots fast gar nicht mehr. Erstens sind die absolut nicht mehr so kreativ wie früher (zumindest empfinde ich das so), außerdem habe ich das Gefühl, dass eigentlich nur tierische Produkte beworben werden oder Produkte, die an Tieren getestet wurden. Dann kommt noch dazu, dass dort versucht wird, Begehrlichkeiten zu wecken nach Dingen, die wirklich absolut unnötig sind. Um nur mal einige Dinge zu nennen: schon wieder ein neues Shampoo mit einem "sensationellen" neuen Wirkstoff oder eine neue Faltencreme mit Caviar. Irgendwie gruselig. Ich bin auch ein Konsummensch (habe mich aber stark gebessert!!!) und ein Mädchen (bedeutet: braucht ständig z.B. ne neue Nagellackfarbe oder nen neuen Lipgloss), aber ständig neue Inhaltsstoffe und revolutionäre neue Wirkkraft irgendeines Produkts sind wirklich mehr als überflüssig. Wie weiß kann Wäsche denn noch werden und wie viel mehr seidigglänzend können Haare schimmern? Und bitte: Käse aus Quark? WTF? Jedenfalls nervt es mich TIERISCH ;)

Allerdings hat Dr. Oetker mich vor Kurzem in der Werbepause zu einem neuen Gericht inspiriert: dem Pizza-Burger! Natürlich war es nicht der schwachsinnige Werbespot ("Für alle, für die Salat nur Tischdeko ist"), sondern eher das Produkt ("innen saftige Pizza, außen knuspriger Burger"), das mein Interesse geweckt hat. Ich dachte mir: das ist ja mal ne coole Idee!

Fazit: Werbung funktioniert, auch wenn sie noch so bescheuert ist...

Jedenfalls hatte ich von da ab die Idee, mir so einen Pizza-Burger nachzubauen - aber eben in vegan. 

Für das "Vingerfood für Väuste" braucht man: 
  • Ciabattabrot zum Aufbacken
  • Kirschtomaten (gewürfelt)
  • Tomatenmark
  • 1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
  • Wilmersburger Pizzaschmelz
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • Wheaty Vegan Slices Salami (wer es schärfer mag, nimmt die Vegan Slices Chorizo)

Das Ciabattabrot in die gewünschte Größe für die Burger schneiden, dann halbieren und aufgeklappt hinlegen. Die gewürfelten Tomaten mit etwas Tomatenmark und den Zwiebelstückchen verrühren, dann mit Salz, Pfeffer und Organo  würzen.

Nun verteilt man die Tomatenmasse gleichmäßig auf beiden Brothälften und streut Wilmersburger Pizzaschmelz drüber. Auf eine Seite gibt man zusätzlich den veganen Aufschnitt, den man zuvor in Würfel geschnitten hat. Im Prinzip sind der Phantasie da keine Grenzen gesetzt, man kann gerne kreativ sein und den Burger mit allem belegen, was man auch ansonsten gerne auf seiner Pizza drauf hat. Ich habe es eher einfach gehalten, um nahe am Original zu bleiben.



Dann kommt das Brot in den vorgeheizten Ofen. Auf meiner Packung stand drauf, dass es 10-15 Minuten backen muss. Ich habe die Zeitschaltuhr auf 12 Minuten eingestellt, für meinen Geschmack war es dann allerdings trotzdem schon etwas zu dunkel und kross.

Zum Schluss klappt man beide Hälften zusammen und isst das Kunstwerk wie einen Burger.



Ich fand das Teil total lecker, schön saftig, tomatig und dazu die würzige Salami und der cremige Wilmersburger Pizzaschmelz. Allerdings hat es absolut nichts von einem Burger, es ist eher wie ein zusammengeklapptes  Bistro Baguette. Die habe ich früher sehr gerne gegessen, vor allem das mit Champignons. Und für meinen Pizza-Burger musste niemand leiden (außer meiner Bikinifigur) :D

Übrigens mag ich Dr. Oetker eigentlich ;) Einige Produkte wie z.B. den Pudding kaufe ich heute noch ab und zu, nur dass ich mir den dann eben mit Mandelmilch o.ä. zubereite. Und der Spot ist witziger als das meiste, was man so im Verdummungskasten zu sehen bekommt (inklusive dem Unterhaltungsprogramm).

Wusstet Ihr, dass Dr. Oetker  auch vegane Rezepte auf ihrer Homepage haben? Und ein veganes Kochbuch hat die Firma auch herausgebracht. 



Hiermit schicke ich liebe Grüße nach Bielefeld! Und Euch andere grüße ich natürlich auch. 

Gestern, bzw. heute Nacht hat das Gewinnspiel anlässlich meines 2. Blog-Geburtstags geendet, in den nächsten Tagen teile ich Euch mit, wer von Euch (und vor allem welches Reiseziel) den 1. Preis gewonnen hat, also welchen Urlaub ich für eine/n von Euch planen werde. Das wird absolutes Neuland für mich, denn für andere habe ich noch nie geplant, aber das wird sicher Spaß machen.

Ich selbst bin auch bald mal wieder unterwegs, nämlich in Wien. Außerdem werden wir in Gänserndorf das Affenrefugium des Gut Aiderbichl besuchen. Das freue ich mich schon seit über 2 Jahren drauf und ich bin sehr aufgeregt!!!

Jetzt bleibt mir nur noch, Euch eine erfolgreiche Woche zu wünschen! Arbeitet hart, aber habt auch Spaß und feiert Euch selbst - das Leben ist nämlich kurz und evtl. haben wir nur das eine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen