Freitag, 15. November 2013

PRESSE-INFO: ARCOTEL Hotels trumpft mit veganen Gerichten auf

Gestern erreichte mich folgende Pressemeldung:

Die Zeit, in der es für Veganer einfach nur Beilagen gab, ist nun vorbei. Damit vegan lebende Menschen auch im Urlaub oder auf Geschäftsreise auf nichts verzichten müssen, bietet ARCOTEL Hotels ab 15. November 2013 rein pflanzliche Gerichte an. Diese werden von den Küchenchefs ausgewogen zusammengestellt und stehen der gehobenen Haubenküche um nichts nach.

Ob aus ethischen Gründen, aufgrund einer Unverträglichkeit oder weil’s dem Körper einfach gut tut: Immer mehr Menschen legen Wert auf eine bewusste Ernährung. "Veganismus ist keine Modeerscheinung – es ist vielmehr ein nachhaltiger Trend. Mehr und mehr Leute achten auf eine ausgewogene Ernährung. Unsere vegan lebenden Gäste sollen auch im Urlaub und auf Geschäftsreisen auf nichts verzichten müssen, daher bieten wir ein veganes Menü in unseren ARCOTEL Hotels in Berlin, Hamburg, Linz, Stuttgart und Wien an.", erklärt Manfred Mayer – Alleinvorstand der ARCOTEL Hotel AG.

Damit die Speisen nicht nur den Körper, sondern auch das Auge erfreuen, haben sich die Küchenchefs der ARCOTEL Hotels zusammen getan und gemeinsam an einer gleichermaßen ausgewogenen wie optisch ansprechenden Menüfolge getüftelt: Erbsencreme im Räuchertofu-Mantel mit knusprigem Tofu und zweierlei Tomate, gefolgt von Zartweizen Risotto mit "Ras el Hanout", gebratenem Chicorée und mariniertem Radicchio, vollendet durch eine Cashew-Creme mit Krokant und Beerenröster. Das Menü wird viermal pro Jahr gewechselt und richtet sich nach dem saisonalen und regionalen Angebot.

Diese innovativen Gerichte werden ab 15. November 2013 in folgenden ARCOTEL Hotels angeboten: ARCOTEL John F Berlin, ARCOTEL Rubin Hamburg, ARCOTEL Nike Linz, ARCOTEL Camino Stuttgart, ARCOTEL Kaiserwasser Wien, ARCOTEL Wimberger Wien.


Erbsencreme im Räuchertofu-Mantel mit knusprigem Tofu und zweierlei Tomate

Zartweizen Risotto mit "Ras el Hanout", gebratenem Chicorée und mariniertem Radicchio

Cashew-Creme mit Krokant und Beerenröster
Ich war noch nie in einem ARCOTEL Hotel und kann von daher weder die Preise, noch den Service beurteilen. Aber mit Sicherheit ist das eine tolle Sache und von daher blogge ich gerne darüber. Vielleicht ergibt sich sogar für mich nächstes Jahr mal die Gelegenheit, das Menü zu probieren, denn ich bin im Mai für ein paar Tage in Hamburg.

So eine Pressemeldung macht mir Hoffnung, denn das zeigt, dass sich das Bild vom veganismus bereits jetzt in der Öffentlichkeit etwas gewandelt hat und Veganismus für viele evtl. auch mehr als nur ein momentaner Trend ist. Wenn ein Hotel ein veganes Gourmet- Menü anbietet, dann probieren das vielleicht auch mal Nicht-Veganer, die neugierig geworden sind.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen tollen Beitrag,
    bei Arcotel Stuttgart habe ich diese Preise hier entdeckt:

    DER ENERGIELIEFERANT
    Erbsencreme im Räuchertofu-Mantel
    mit knusprigem Tofu und zweierlei Tomate
    EUR 9,80

    DER SCHARFMACHER
    Zartweizen Risotto mit "Ras el Hanout"
    gebratenem Chicorée und mariniertem Radicchio
    EUR 14,50

    DER HAPPYMACHER
    Cashew-Creme
    mit Krokant und Beerenröster
    EUR 6,50

    3-Gang Menü EUR 26,50

    AntwortenLöschen
  2. Cool, das klingt durchaus vielversprechend! Bleibt nur zu hoffen, dass andere Hotels mitziehen werden! :)

    AntwortenLöschen
  3. also auf der online eingestellten karte des hamburger rubin hotels ist davon aber noch nicht die Rede. Hoffe, du erlebst dann in Hamburg keien böse Überraschung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde das dann vorher telefonisch reservieren denke ich ;) Aber ich stehe eh in Kontakt mit denen, die Presse-Info hat man mir auch direkt zugeschickt.

      Löschen