Dienstag, 8. Oktober 2013

7 Days of Riesling - 1 ganze voller Riesling *hicks*



Als Pfälzerin liebe ich natürlich Wein. Gerade jetzt zur Weinlesezeit, wo es draußen herbstelt und es wieder so tolle gemüsesorten wie Kürbis, Rote Beete usw. gibt, da passt ein Wein ganz hervoragend zum Essen. Oder man trinkt ihn während des Kochens oder aber auch man macht ihn einfach INS Essen.

Heute habe ich mal ein paar Rezepte mit Riesling für Euch. Ich kaufe meinen veganen Wein gerne beim Wein -und Sektgut Hemer in Worms-Abenheim, beim Bioland-Weingut Isegrim-Hof in Bad Dürkheim oder bei Markus Schneider in Ellerstadt. Besonders witzig: dessen Riesling kommt in einer 1 Liter-Flasche daher und heißt tatsächlich "EIN LITER RIESLING".

Weißer Sangria

Man kann ich zunächst mal einfach nur trinken. In New York haben wir letzten Sommer weißen Sangria aus Riesling getrunken. Das war total erfrischend und außerdem extrem lecker!

Zutaten:
  • Riesling (weil er fruchtig, aber nicht zu süß ist)
  • kleingeschnittenes Obst, z.B. Apfel, Birne und Pfirsich
  • Eiswürfel
Den Wein und das Obst in einem Krug vermischen und am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Mit Eiswürfel servieren.



Herbstlicher Salat mit Birnen, Weintrauben, Walnüssen und Riesling-Dressing

Auch im Salatdressing macht der Riesling durch seine fruchtige Säure eine gute Figur.


Zutaten:
  • 200 g gemischter Blattsalat
  • 1/2 Birne
  • 80 g Trauben
  • 1 Hand voll Walnüsse (ca. 30g)
  • 2 EL Riesling
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 3 EL ml Olivenöl (Thymianöl)
  • Kräutersalz, Pfeffer

Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Das Dressing anrühren und über den Salat geben. Während der Salat kurz durchzieht, kann man die Trauben halbieren, die Birne in Spalten schneiden und die Walnüsse mit den Fingern kleinbröseln. Das Obst und die Nüsse auf dem Salat verteilen und genießen.


Pastinaken-Rieslingsuppe mit Apfel-Maronen-Topping



Zutaten
  • 600 g Pastinaken
  • 2-3 kleine Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum Würzen
  • Agavendicksaft (oder Honig oder Zucker)
  • 700 ml Riesling (nach Möglichkeit nicht so sehr trocken wegen des Aromas)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Provamel REIS CUISINE (gibt’s im Bioladen, man kann auch Sahne nehmen)
  • 2 Äpfel
  • 2 Händ voll Maronen, gegart und geschält
Zubereitung

Die Schalotten fein hacken, die Pastinaken schälen und klein schneiden. Beides kurz in der Pfanne mit Öl goldbraun anschwitzen. Dann mit dem Riesling ablöschen und ein wenig einkochen lassen. Anschließend die Gemüsebrühe hinzugießen. Darin dann die geschälten und klein geschnittenen Kartoffeln kochen, bis sie gar sind.

Alles mit einem Pürierstab pürieren und kurz aufkochen. Dann Reis Cuisine hinzugeben. Sollte die Suppe noch zu dickflüssig sein, einfach noch etwas Riesling hinzugeben. Alles zusammen ca. 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit etwas Agavendicksaft (oder Honig oder etwas Zucker), Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken. Alles zusammen nochmal mit dem Pürierstab aufschäumen. 


Als Topping für die Suppe die Äpfel klein schneiden und mit grob gehackten Maronen in Öl anschwitzen. Dann mit schwarzem Pfeffer würzen und beim Anrichten in den Suppenteller geben.


Pasta mit Riesling-"Sahne"


Zutaten:
  • Pasta ohne Ei
  • 100 ml Riesling
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 250g Soja Cuisine
  • Trüffelöl
  • 2 kleine Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
Die Schalotten und den Knoblauch klein hacken und in etwas Trüffelöl andünsten. Dann den Wein und die Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen. bis die Flüssigkeit sich ca. auf die Hälfte reduziert hat. Dann die Soja Cuisine hinzugeben, nach Belieben mit Kräutersalz und Peffer würzen. Dann pürieren und nochmal aufkochen und andicken lassen. Wer den Geschmack etwas intensiver mag, der kann noch ein paar Hefeflocken in die Soße rühren, dann wird sie aber auch etwas dicker und man muss evtl. wieder etwas Flüssigkeit hinzufügen.

Das Ganze über Pasta geben und mit Petersilie bestreuen.


Dampfnudeln mit Weinsoße 


Zutaten:
  • 500g Mehl
  • 2 Packungen Trockenhefe
  • 2 El Sojamehl
  • 40g Zucker
  • ½ l lauwarme Sojamilch
  • 50g Margarine
  • Salz
Zubereitung:

Zuerst die trockenen Zutaten verrühren, dann die Margarine und die Sojamilch hinzugeben. Den Teig kneten, bis eine große Kugel entsteht. Den Teig lässt man ca. 20 Minuten gehen. Dann formt man ca. 8 Dampfnudeln und diese lässt man weitere 30 Minuten gehen.

Nun braucht man eine große Pfanne (unbedingt mit Deckel!). In diese gibt man 1/2 Tasse Wasser, ca. 1 EL Margarine und etwas Salz. Wenn die Flüssigkeit aufgekocht ist, dann die Dampfnudeln hineinsetzen und bei niedriger Hitze ca. 15-20 Minuten drin lassen. Durch den Dampf garen die Dampfnudeln und deshalb darf der Deckel auf keinen Fall geöffnet werden, bevor das Wasser komplett verdunstet ist und die Teigklöße auf der Unterseite eine schöne, dunkle Salzkruste bekommen haben.

Für die Weinsauce:
250 ml veganen Riesling mit 125 ml Wasser und ca. 40 g Agavensirup erhitzen. 2 EL Vanillepudding-Pulver in die Soße einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen.




Riesling-Gelee mit Basilikum

Zutaten:
  • 750 ml Riesling
  • 500g Gelierzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft 
  • 1 Hand voll Basilikum
Gelee mit Gelierzucker und Zitronensaft verrühren und aufkochen. Gehackten Basilikum einrühren und das Gelee ca. 5 Minuten lang köcheln lassen. Dann in Schraubgläser füllen. Anschließend die Gläser fest verschließen und auf den Kopf stellen. Nach ein paar Minuten umdrehen.



Apfel-Riesling-Kuchen


Der Kuchen sieht sehr dunkel aus, das liegt aber nur am Vollkorn-Mehl und an der Vanille ;)


 
Zutaten:

  • 250g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Backpulver
  • 150g Zucker
  • 100g Alsan
  • 600g Äpfel (ca. 5 Stück)
  • 500 ml Riesling
  • Agavendicksaft
  • 2-3 El gemachlene Vanille
  • 1/2 EL Zimt 
  • 3-4 EL BIOVEGAN Konfitura
Die Äpfel klein schneiden und zusammen mit etwas Agavendicksaft,der Vanille, dem Zimt dem Geliermittel in dem halben Liter Riesling aufkochen und ein paar Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit den Teig aus Mehl, Backpulver, Zucker und Alsan anrühren und in eine runde Form festdrücken, sodass es auch einen schönen Teigrand gibt. Danach die Apfel-Riesling-Masse drauf geben und im Ofen bei 175° C ca. 1 Stunde backen.


Riesling-Sorbet



Zutaten:
  • 200 ml Riesling
  • 200 ml weißer Traubensaft
  • 1 Hand voll weiße Trauben
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben, ein paar Mal kurz einschalten (als ob man Eis crushed) und dann im Tiefkühlfach ca. 3 - 4 Stunden gefrieren lassen. Zwischendurch immer mal wieder kurz rühren. Sorbet in Gläsern anrichten. Dazu passt frisches Obst oder man kann es auch mit Riesling-Sekt übergießen.


1 Kommentar:

  1. Hm, da bekomme ich grad Hunger. Tolle Rezepte dabei, besonders die Sangria, Salatsosse und Spaghetti klingen toll=) Die Marmelade kann ich mir grad gar nicht geschmacklich vorstellen, würde ich aber gerne probieren=)
    Ich freue mich zu dieser Jahreszeit immer über den "neuen Wein", der noch so süss schmeckt, hmmm...Leider gibt es den immer nur so kurzweilig und dieses Jahr verpasse ich das ja...sehr schade;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen