Montag, 28. Oktober 2013

7 Days of Beetroot - eine ganze Wocher voller Rote Bete


Am Wochenende wurde die Uhr umgestellt auf Winterzeit - man könnte aber meinen, jemand hätte aus Versehen die Jahreszeit anstelle der Uhr verstellt... Wahnnsinn. Aber so langsam fängt es definitiv an zu herbsteln.

Ich mag ja eigentlich Frühling und Sommer am liebsten. Denn ich mag die Sonne, bunte und luftige Kleidung und vor allem Flip Flops bzw. barfuß laufen. Jetzt, wo es kälter und schmuddelig wird, macht es mich richtig depressiv, Strümpfe und geschlossene Schuhe tragen zu müssen.

Doch rein kulinarisch ist der Herbst wirklich die goldene Jahreszeit. Da gibt es wieder neuen Wein und lauter leckere Obst- und vor allem Gemüsesorten wie beispielsweise Rote Bete. Diese Knolle ist wahnsinnig abwechsungsreich und man kann ganz tolle Sachen damit anstellen. Ein paar Beispiele stelle ich Euch heute vor:


Feldsalat mit Rote Bete-Vinaigrette und panierten Rote Bete Scheiben


Zutaten:

  • 1 Feldsalat
  • 1 Packung vorgegarte Rote Bete (500g)
  • Paniermehl
  • Sesam
  • 1 kleine Zwiebel
  • Agavendicksaft
  • Ölivenöl
  • Weißweinessig
  • Essig
  • Senf
  • Salz, Pfeffer



400g Rote Bete in Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehlpampe (so wie man es von veganen Schnitzeln kennt) wenden und in einem Gemisch aus Semmelbröseln und Sesam panieren.



Restliche Rote Bete pürrieren. Die Vinaigrette aus den genannten Zutaten (außer dem Öl) und der Roten Bete anrühren. Ich tue mir bei einem Dressing etwas schwer mit Mengenangaben ;) Zum Schluss das Öl dazugeben. Das Dressing an den Salat geben, vermischen und kurz ziehen lassen.



Die Rote Bete Scheiben kurz von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind. Dann den Salat mit den Scheiben servieren.




Rote Bete-Apfelsuppe



Zutaten:

  • 500g Rote Bete
  • 2 Äpfel
  • 1 Zwiebel
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 Beutel Soja Cuisine
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL SaaneMeerrettich

Rote Bete und Äpfel schälen und würfeln. Dann in Gemüsebrühe kochen, bis alles schön weich ist. Die Suppe dann pürieren und mit Soja Cuisine, Salz und Peffer würzen bzw. verfeinern. Vor dem servieren etwas Saane Meerrettich unterrühren.



Rote Bete-Blumenkohl-Auflauf mit Cashew“käse“creme

Zutaten:

  • 500g Rote Bete
  • 2 mittelgroße Köpfe Blumenkohl
  • Gemüsebrühe
  • 4 EL Cashewmus
  • 300 ml Sojadrink
  • 1-2 EL Hefeflocken
  • 1 Scheibe Vollkornbrot

Die rote Bete schälen und in heißem Wasser garen. Dann in ca. 3-5 mm dicke Scheiben schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Salzen und pfeffern.


Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und ca. 10 Minuten in etwas Gemüsebrühe kochen. Dann auf die Rote Bete Scheiben geben.


Cashewmus in einer Pfanne warm machen (es schmilzt dann etwas), Sojamilch unterrühren, ebenso die Hefeflocken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Soße auf dem Blumenkohl verteilen, einen kleinen Rest in der Pfanne lassen. Die restliche Cashewkäsesoße nochmal etwas mit ein bisschen von dem Blumenkohlwasser verdünnen und dann zu dem Gemüse geben. Das Vollkornbrot zerbröseln und oben auf dem Blumenkohl verteilen.  Das Gemüse dann ca. 15 Minuten im Ofen bei 180 Grad gratinieren lassen.





Rote Beete Curry

 Zutaten:

  • Vorgegarte Rote Bete
  • Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • Erdnussbutter
  • Kokosmilch
  • Sanchon Bio Curry Paste „Red Thai“

Zwiebel schälen und klein schneiden. Dann kurz in etwas Öl anbraten. Währenddessen die Rote Bete würfeln und zusammen mit den Kichererbsen in den Topf oder Wok dazugeben. Dann ca. 1 EL Currypaste und 2 EL Erdnussbutter hinzugeben und mit Kokosmilch aufgießen. Zum Würzen etwas Sojasauce, Agavendicksaft, ein paar Spritzer Zitronensaft hinzugeben (und wenn man möchte etwas Zimt). Ca. 15 Minuten köcheln lassen und mit Reis servieren.



Rote Bete Pesto


Zutaten:

  • Ca. 2 Knollen vorgegarte Rote Bete
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Walnüsse
  • Salz, Pfeffer

Zuerst die Knoblauchzehe und die Walnüsse kleinmahlen oder hacken (ich habe einfach alles im Vitamix zerkleinert). Dann kommt die Rote Bete dazu und die Gewürze, die Massen etwas pürieren und abschmecken. Das Pesto passt toll zu Vollkornnudeln und hält sich ein paar Tage im Kühlschrank.


Rote Bete-Ketchup

Zutaten für den Ketchup:
  • 500g vakuumverpackte gegarte Rote Bete
  • 1 Hand voll Kirschtomaten
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 - 2 EL Agavendicksaft
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 3 - 4 EL Crema die Balsamico (z.B. von Alnatura)
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Alle Zutaten in den Vitamix (oder einen anderen Mixer geben.) Hält sich in einer Flasche oder in einem Einmachglas mehrere Tage im Kühlschrank.

Um den Rote Bete-Ketchup zu testen, haben wir Burger gemacht, Dazu gab es Mini-Röstis von McCain. Als Burger Patty habe ich den von Vegetaria genommern. Den mochte ich früher schon total gerne, aber leider enthielt er Ei. Darum habe ich ihn jetzt 2 Jahre lang nicht mehr gekauft. Aber nun haben die ihre Rezeptur umgestellt und die meisten Vegetaria Produkte, darunter auch der Hamburger, sind nun vegan!!!




Rote-Bete-Schoko-Muffins

Zutaten:

  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder etwas gemahlene Vanille)
  • 150 ml Öl
  • 4  No-egg
  • 200g gegarte Rote Bete
  • 250g Mehl
  • ca. 250-300 ml Mineralwasser
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 35g Kakaopulver
  • 70g Zartbitter-Schokotropfen
Einfach die Zutaten zu einem Teig verarbeiten, in Muffinfömchen füllen und bei 180° Grad ca. 25 Minuten backen. Durch die Rote Bete werden die Muffins total saftig!



Smoothie mit Roter Bete

Man kann Rote Bete auch trinken, z.B. mit Wassermelone, und Apfel - das war allerdings im Sommer, jetzt dürfte man wohl nirgends mehr Wassermelone kaufen können. Alternativ: Rote Bete mit Ananas oder Rote Bete mit Karotte, Apfel und Pfefferminz. Da sind der Phantasie keinerlei Grenzen gesetzt!


Ich wünsche Euch einen happy Herbst, meine Lieben!

Kommentare:

  1. so viele schöne ideen. danke :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Linda, habe gerade deinen Rote-Bete-Eintrag gelesen, und bin entzückt! Ich bin seit einiger Zeit auch Rote-Bete-Lover und nerve alle mit meinen Rote-Bete-Gerichten auf vegan-o-mania.blogspot.com. Habe nun auch schon öfter von Rote Bete in Schokokuchen gehört - schmeckt das in dieser Kombination nicht irgendwie ziemlich erdig?
    Liebe Grüße und vielleicht bis bald in der Bar jeder Sicht in Mainz mal wieder,

    Tanja (alias Luni Popuni)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, das Kommentar hier hatte ich ja leider total übersehen! Bitte verzeih mir :( Also ich finde, die Rote Beete mach den Schokokuchen sehr saftig, schmeckt aber nicht stark heraus. Ich kann es Dir wirklich nur empfehlen!

      Löschen