Sonntag, 18. August 2013

Veganer Cuca de Banana - brasilianischer Bananenkuchen mit Streuseln


Wie Ihr wisst, hatte mein Mann letzte Woche Geburtstag. Ganze 39 Jahre ist er jung geworden. Habt Ihr eine Ahnung, was das bedeutet?
  1. Nächstes Jahr gibt's ne große Party
  2. Ich habe mal wieder gebacken
Mein Schatz hat sich zu seinem Ehrentag einen Wunschkuchen ausgesucht, bzw. er hat mir gesagt, was er für Zutaten drin haben will. Für jemanden, der sich eigentlich nie wirklich was wünscht, ist das schon echt viel. Also sollte er das auch bekommen. Letztes Jahr gab es einen veganen Snickers-Kuchen und dieses Jahr sollte es etwas mit Schokolade und Banane sein. Aber wegen der extremen Hitze nichts mit Creme, veganer Sahne o.ä.

Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht und da er ja einen brasilianischen Papa hat (ich verweise hier gerne mal auf das Rezept meines tollen Schwiegerpapas für vegane Feijoada zu Weihnachten), wollte ich einen brasilianischen Bananenkuchen mit Streuseln backen. Und in den Teig habe ich einfach ein paar Schokotropfen hineingeschmuggelt.

Cuca de Banana - brasilianischer Banenkuchen mit Streuseln


Zutaten für den Kuchen:
250g Margarine
250g Zucker
100g Zartbitter-Schokotropfen
100g Haselnüsse (gemahlen)
375g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Bananen
1 Becher Sojajoghurt (500g)

Für den Belag:
4 Bananen

Die Zutaten einfach miteinander verrühren und in eine Springform mit
26 cm Durchmesser füllen. Danach den Kuchen mit den längs aufgeschnittenen Bananen belegen.




Für die Streusel:
8 EL Mehl
2 El Zucker
2 ELAlsan
Zimt, nach Geschmack

Streusel: alle Zutaten mischen, bis es feuchte Streusel gibt.

Die fertigen Streusel über den Kuchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten goldbraun backen.





Viel Spaß beim Nachbacken! Meinem Mann hat der Cuca de Banana jedenfalls geschmeckt und das ist die Hauptsache :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen