Dienstag, 2. Juli 2013

Vegane Gruppenreise nach Berlin - Interview mit Sabine Schlotmann von KLUGES REISEN

Heute habe ich was echt Tolles für Euch. Ich durfte vor Kurzem Sabine kennenlernen und wer sie ist und was sie so macht, wird sie Euch nun erzählen. Sie hat ein tolles Angebot für eine vegane Gruppenreise für Euch erarbeitet und ich bin sehr stolz, ein bisschen dabei mitgeholfen zu haben (wenn auch nur am Rande und auch wirklich nur ein kleines bisschen).

Copyright: Jan Ubbink
 
Hallo Sabine, stell Dich bitte einfach mal kurz vor, wer Du bist, was Du machst und wie wir beide uns kennengelernt haben.

Hallo Linda, gerne doch. Ich bin 28 Jahre alt und wohne in der schönen nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Neben meiner Tätigkeit als Produktmanagerin bei der KLUGES REISEN - Reisebüro am Kölner Tor GmbH absolviere ich ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium im Bereich General Management an der Europäischen Fachhochschule Neuss. Vor kurzem habe ich meine Bachelor-Arbeit zum Thema "Veganes Reisen" eingereicht. Im Rahmen dieser Arbeit habe ich eine Online-Umfrage zum Reiseverhalten von Veganern durchgeführt, an der sich schließlich über 300 vegan lebende Personen beteiligt haben. Diese Aktion führte letztendlich auch dazu, dass wir uns kennengelernt haben, da du auf meinen Online-Fragebogen aufmerksam wurdest und mich tatkräftig unterstützt hast. Vielen Dank noch einmal dafür! 


Was genau ist das Thema Deiner Diplomarbeit, bzw. was umfasst sie alles und wie kamst Du auf die Idee dazu?

Da ich die Bachelor-Arbeit gerade erst eingereicht habe, möchte ich hier noch nicht zu viel verraten. Eine ehemalige Arbeitskollegin brachte mich auf den Gedanken, da sie während unserer beruflichen Zusammenarbeit den Schritt von einer vegetarischen Lebensweise zu einer veganen Lebensweise gemacht hat. Diesen Wechsel fand ich sehr spannend zu beobachten und machte mich neugierig. Sie berichtete mir des Öfteren von ihren Erfahrungen und neu erworbenen Kenntnissen. Auch versuchte sie uns Arbeitskollegen beispielsweise durch selbst gebackene vegane Muffins davon zu überzeugen, dass nicht tierische Produkte sehr lecker sein können.




Als ich mich dann im Studium befand und über ein mögliches Bachelor-Thema nachgedacht habe, fiel mir diese Kollegin wieder ein. Ich habe mich gefragt, wie schwierig es ist als Veganer/-in zu verreisen. So entstand letztendlich die Idee, den veganen Reisemarkt näher zu untersuchen.

Aus der Diplomarbeit heraus ist dann ja dann die Idee entstanden, eine vegane Gruppenreise auf die Beine zu stellen. Bitte erzähl uns mehr dazu.
Ja, genau. Durch meine ausgiebige Recherche und die Ergebnisse der Online-Umfrage habe ich erkannt, dass es in diesem Bereich auf jeden Fall großes Potential gibt. Nach meinen Informationen gibt es in Deutschland noch keinen Reiseveranstalter, der sich auf vegane Reisen spezialisiert hat. Da auch vegan lebende Menschen verreisen möchten, ist eine bedürfnisgerechte Reise genau das Richtige. Auch Veganern soll die Möglichkeit geboten werden, mühelos in den Urlaub fahren zu können und die Gewissheit zu haben, dass sich die einzelnen Leistungsträger vor Ort auf ihre Belange einstellen. Dabei möchten wir nicht nur eine Unterkunft mit veganer Küche anbieten, sondern konzipieren ein komplettes Paktet mit vielen tollen Programmpunkten vor Ort, wie z.B. eine vegane Stadtführung, bei der die Teilnehmer eine Stadt auf "vegane Weise" erkunden, d.h. Kultur und Sightseeing kombiniert mit dem Besuch verschiedener veganer Geschäfte, wo neue Produkte vorgestellt oder kleine Köstlichkeiten probiert werden können. Auch gemeinsame vegane Kochkurse oder Diskussionsrunden mit veganen Buchautoren werden organisiert.


Gemeinsam - das ist das richtige Wort für unser Konzept. Unser Ziel ist das Gruppengefühl. Es sollen die Möglichkeiten geschaffen werden, Erfahrungen im Umgang mit der veganen Lebensweise auszutauschen und vielleicht auch neue Freundschaften zu schließen. Meine Recherche hat ergeben, dass sich immer noch viele Veganer von ihrem sozialen Umfeld unverstanden fühlen und daher den Kontakt zu Gleichgesinnten wünschen. Eine vegane Gruppenreise kann daher als Starthilfe fungieren, um neue Leute kennenzulernen, die ähnliche Ansichten vertreten wie man selbst und mit denen man ein paar schöne Tage zusammen verbringt. Daher reisen wir auch mit dem Bus, der nicht nur ökologische Vorteile bietet, sondern auch das beste Verkehrsmittel ist, um sich kennenzulernen. Schließlich sitzt man ja einige Stunden nebeneinander.

Unsere erste vegane Schnupperreise wird in die "Veggie-Hochburg" Berlin führen. Hier haben wir schon ein tolles Konzept ausgearbeitet, da unsere Hauptstadt natürlich tolle Highlights für Veganer bietet. Dazu haben wir uns auch einen perfekten Reisetermin ausgesucht. Die Reise findet vom 31.10.-03.11.2013 statt, da am 01.11.2013 Weltvegantag ist und in Berlin auch verschiedene Aktionen stattfinden werden, die wir als Gruppe besuchen möchten. Die Abfahrt ist ab Düsseldorf und Dortmund möglich. Wenn die Nachfrage anderer Bundesländer stark ist, werden wir sicherlich in Zukunft auch andere Abfahrtsstellen ermöglichen.



Das ist wirklich eine tolle Idee. Wo findet man mehr Infos dazu und wo kann man sich dafür anmelden?

Auf der Seite von Kluges Reisen finden sich weitere Infos, dort kann man auch den dazugehörigen Flyer herunterladen. Und vielen Dank für die Fotos, die Du für den Flyer beigesteuert hast.

www.kluges-reisen.de/site_image/dokumente/Flyer_Veganer_Reise_Berlin

Sind weitere ähnliche Angebote in Planung?

Wir hoffen, dass unsere erste vegane Gruppenreise großes Interesse weckt. Wenn dies der Fall ist, wollen wir natürlich weitere Reisen anbieten. Berlin ist natürlich für Veganer immer eine Reise wert. Wir können uns allerdings auch andere Ziele gut vorstellen wie London, den Gründungsort der Vegan Society, oder auch eine vegane Rundreise durch Indien. Wir haben viele Ideen und lassen unserer Kreativität gerne freien Lauf. Drück uns also die Daumen mit unserem Pilotprojekt und es werden bald weitere tolle Reisen folgen.
 

 

Kommentare:

  1. Wow, das ist eine tolle Idee! Bisher plane ich unsere Reisen immer selber in Richtung vegan-tauglich, aber ich fände es sooooo toll, mich da auch einfach mal nicht drum kümmern zu müssen. Vielen Dank für das Interview und den post :-)
    Viele Grüße*

    AntwortenLöschen
  2. Ihr seid so geil! Vegane Busreisen! Wäre schön wenn es auch noch Low Budget wäre.

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    finde die Idee als Veganer super.

    Nicht nur das, ich würde sogar gerne einen kurzen Artikel darüber in einer Fachzeitschrift für Bustouristik und Grupoenreisen schreiben. Kann man Dich für ein kurzes Interview eventuell mal kontaktieren?

    Falls Du Facebook haben solltest,dann kontaktiere doch mal bitte "Garinus Mottlieb" - das bin ich, also meine private Seite. Darüber würde ich Dir dann alles Weitere erklären bzw. eine Telefonnummer zukommen lassen oder Du mir.

    Danke Dir schon mal vorab - bin gespannt. Soll in der Zeitschrift unter dem Punkt "Future Tipp - Trendy Reisen" aufgezogen werden.

    Grüße,
    Marinus

    AntwortenLöschen