Montag, 3. Juni 2013

München, Veganmania 2013 und mehr


Life is what happens while you're busy making
other plans.
John Lennon
 
Eigentlich wollten wir ja vom 07.06. - 10.06.2013 in Wien sein. Einmal wegen des Schimpansen-Patentreffens von Gut Aiderbichl in Gänserndorf am 08.06., andererseits war ich noch nie in Wien. Zur gleichen Zeit ist außerdem im Kunsthaus Wien eine Linda McCartney-Fotoausstellung, die ich sehr gerne gesehen hätte. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich habe mich einfach zu spät darum gekümmert und vor 2 Monaten wollte ich uns zum Patentreffen anmelden, da war es aber leider schon zu spät. Die Besuchstermine sind immer nur im Sommer und für 2013 ist nun alles bereits belegt. Jetzt habe ich bereits 2 Jahre hintereinander die Gelegenheit verpasst, die Schimpansin Dorli zu sehen, für die mir mein Mann 2 Jahre hintereinander die Patenschaft zu Weihnachten geschenkt hat. Sie ist genau wie ich 1978 geboren und ich hätte das Affenrefugium sehr gerne einmal besichtigt. Nun habe ich auch noch erfahren, dass an diesem Wochenende die Veganmania in Wien stattfindet. Oh menno! Ein Satz mit "X": das war wohl nix :(

Dorli
Und natürlich möchte ich mich gerne mit ein paar anderen Bloggerinnen in Wien treffen, mit denen ich ab und zu Kontakt habe und die mir sehr ans Herz gewachsen sind wie z-B. Doris von Littlemissitchyfeet, Maria von A Cherry on Top und Daniela von Once upon a Cream. Doris durfte ich mal für "V"eltenbummler interviewen und sie liebt das Verreisen und vor allem Hawaii so sehr wie ich. Maria heiratet dieses Jahr und ich habe kürzlich einen Gastbeitrag über vegane Flitterwochen für ihren Blog geschrieben und sie wird sich mit einem Bericht über ihre eigenen Flitterwochen bei mir revanchieren. Daniela hat erst vor Kurzem einen Reisebericht über Lissabon für mich geschrieben. Alle drei Mädels sind mir supersymphatisch und es wäre wirklich supertoll, sich mal persönlich kennenzulernen.Ja, und Brigitte von Deutschland is(s)t vegan lebt auch in Wien, ich hätte also echt viel zu tun :)

Also aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben und so wird das mit Wien irgendwann nachgeholt. Und sobald ich die neuen Termine für 2014 weiß, werde ich das Patentreffen sofort eintüten! Außerdem hat Doris gerade erst Tipps für originelle Übernachtungsmöglichkeiten in Wien veröffentlicht, das werde ich mir gleich mal als Lesezeichen setzen für das nächste Jahr ;)

Vor 2 Wochen war ja dann der total verregnete Vegan Street Day in Stuttgart, zu dem Claudi leider nicht kommen konnte und da mein Mann am Wochenende nicht arbeiten musste, haben wir recht kurzfristig entschieden, dann eben einfach nach München zur Veganmania zu fahren. Ich mag die Stadt ja sowieso sehr gerne und ich hatte Claudi schon länger nicht mehr gesehen. Sonntags war dann geplant, nach Iffeldorf zum Gut Aiderbichl zu fahren und dann wieder heimwärts zu düsen. Es geht doch nichts über einen Plan B (oder C, D, E...).

Der Kater Kasimir hat doch tatsächlich versucht, sich im Rucksack meines Mannes zu verstecken ;)
Bei uns zuhause hat es übelst gegeregnet und für München war auch kein besseres Wetter vorhergesagt, aber sich davon die Laune verderben lassen? Nicht mit uns. Wenn schon schlechtes Wetter, dann doch bitte bei gutem veganen Essen und mit lieben Menschen. Go Vegans!

Verpflegung für unterwegs: Ich darf im Moment gerade den kleinen Vitamix testen, also gibt es im Moment viele Smoothies. Dieses grüne Gold besteht aus Spinat, Matcha, einer halben frischen Ananas und Orangensaft

Bis 12.30 Uhr war es am Samstag wohl auch noch ziemlich trocken, aber wir hatten eine 4,5-stündige Autofahrt im strömendem Regen hinter uns und anscheinend ist uns so eine fiese Schlecht-Wetter-Front permanent gefolgt, denn als wir um 13.00 Uhr am Marienplatz ankamen, schüttete es dort auch bereits wie aus Eimern.




Claudi und ich hatten uns am VEBU-Stand verabredet, dort gab es auch ein Wiedersehen mit der zuckersüßen Regina von Muc.Veg und man bekam gegen eine kleine Spende von ihr gebackene Peanutbutter-Cupcakes. *sabber*

Reginas Peanutbutter-Cupcakes (Rezept hier)
VEBU-Stand
Dann sind wir mal eine Runde über den Platz gelaufen. Auf den ersten Blick sahen wir gleich, dass anscheinend nicht alle gekommen waren, die sich für einen Stand angemeldet hatten. Ich glaube auch, dass keiner der angekündigten Vorträge oder das Showkochen stattgefunden hat. Außerdem gab es nirgendwo einen Stand, an dem man etwas zu essen kaufen konnte wie ich es von anderen Veganmanias kannte. Dabei ist leckeres veganes Essen doch ein großer Apsekt, um Noch-nicht-Veganern zu zeigen, dass Veganimsus sich nicht nur mit negativen Dingen auseinandersetzt (Massentierhaltung, Tierausbeutung, Tierversuche...), sondern auch positive Aspekte hat, nämlich das gute Essen, das alles andere als Verzicht bedeutet. Gepaart mit den vielen Informatonsständen hätte das eine runde Sache ergeben. Den Organisatoren kann man nicht wirklich einen Vorwurf machen, der Marienplatz ist eine schöne Location und auf das Wetter haben wir Menschen nunmal keinen Einfluss. Keiner konnte wissen, dass in diesem Jahr der Mai (und auch noch der Junianfang) so bescheiden sein würde. Das mit dem Essen allerdings verstehe ich nicht so ganz, vielleicht sollte da nochmal ernsthaft darüber nachgedacht werden. Das Royal Kebaphaus, Makam Döner, Princess Schokobar o.ä. wären wirklich super gewesen.

Animal Peace
 


SOKO Tierschutz
Markus von SOKO Tierschutz wurde von meinem Bekannten Robin am VSD in Stuttgart mal interviewt. Wirklich Hut ab vor diesen mutigen Leuten!



Ärzte gegen Tierversuche
 


Tierschutzpartei
 





Sunnydays for Animals
 

I ♥ VEGAN BOYS - Nicht mein Button ;)
Einen letzten Versuch, die Sonne heraufzubeschwören unternahmen wir, als wir am Stand der Tierschutzpartei Eis mit Reismilchschokolade gefuttert haben. Das Eis bekam man für eine Unterstützungsunterschrift. Da wir aber nicht in Bayern gemeldet sind, konnen wir das nicht machen und haben deshalb eine Kleinigkeit gespendet. Aber es half alles nichts, das Wetter wurde immer schlimmer und da halfen auch unsere Schirme nichts, das Wasser kam von allen Seiten und machte einfach keinen Spaß. Eine ganze Weile haben wir mit ein paar anderen Bekannten zusammen noch ausgehalten und gequatscht, aber danach haben wir die Flucht angetreten. Regina hat zm Glück viele Fotos gemacht, als es noch trocken war. Hier geht's zu ihrem Bericht.


 
Die Marienplatz-Eisbande ;)



Wirklich absolutes Mistwetter. Claudi hat extra dafür ein neues Wort kreiert: Regenmania :D

Wir sind dann erstmal zum Radix Einkaufsmarkt. Den Laden gibt es wohl schon länger in München, er ist aber kürzlich umgezogen und hat nun eine größere Fläche. Vorletzte Woche war große Eröffnung mit Patrick Baboumian und einer riesigen Flut Kundschaft. Mit so einem Ansturm hatte wohl keiner gerechnet, denn viele Sachen waren ausverkauft. Einen schönen Bericht über die Eröffnung könnt Ihr bei Muc.Veg nachlesen.



Aber die Hauptsache war, dass noch genügend Joya Pudding da war, den hatte sich mein Nachbar Jochen gewünscht und deshalb habe ich ihm gerne einmal Vanille, einmal Schoko und obendrauf noch eine Packung vegane Hundeleckerli für seinen Hund Roy migebracht.


Für mich gab es noch Joya Cappuccino zum Mitnehmen für die Arbeit und das Kochbuch von Surdham Göb, von dem ich bisher nur wirklich Gutes gehört habe. Außerdem fand ich es naheliegend, in München ein Kochbuch von einem Münchner zu kaufen ;) Mein Mann bekam einen Reismilchschoko-Riegel mit Erdbeere.




Radix Einkaufsmarkt
Thalkirchner Str. 88
80337 München

So einen veganen Laden sollte es wirklich in jeder Stadt geben. Obwohl man ja nun wirklich mittlerweile vegane Lebensmittel überall bekommt, sogar veganen Käse von Wilmersburger gibt es in unserer Kleinstadt zu kaufen. Aber ein paar spezielle Artikel von Vantastic Foods oder so muss ich immer noch online bestellen. Ein großes Manko sind vor allem noch vegane Klamotten wie Schuhe. Bei avesu ist online ständig alles ausverkauft :(

Nach diesem kleinen Abstecher wollten wir uns irgendwo ins Warme setzen und was Ordentliches essen. Es zog uns zum Royal Veggie Döner am Hauptbahnhof, denn dort in der Nähe war auch unser Hotel.


Ich habe einen Döner gegessen, Andreas Pide mit Seitan. Außerdem haben wir die Falafel probiert. Echt lecker - wie immer ;)




Royal Kebaphaus
Arnulfstr. 5
München

Danach sind wir erstmal ins Hotel, um einzuchecken und uns frisch zu machen. Wir sind dieses Mal im City Hotel untergekommen. Und ich muss sagen, das war bisher das beste Hotel, in dem wir bisher in München abgestiegen sind. Total großes Zimmer und ein super Bad mitgroßzügiger Dusche. Im Preis von 109,00 EUR war der Garagenstellplatz mit inbegriffen und auch Frühstück für 2 Personen (was wir aber nicht wahrgenommen haben). Zieht man 10,00 EUR für den stellplatz ab, ist man bei 99,00 EUR nur für das Zimmer mit Frühstück. Und 100,00 EUR ist absolut üblich für die Münchner Innenstadt. Der Hauptbahnhof und die Fußgängerzone sowie das Max Pett oder auch das Yam Vegan Deli sind in unmittelbarer Laufnähe.

Nach dem ganzen Essen waren wir nicht wirklich hungrig, wollten aber noch eine Kleinigkeit schnabulieren, denn beim Royal Kebaphaus waren wir mittags gegen 15.00 und erst wieder für sonntags um 10.30 Uhr zum Frühstück verabredet. Es verschlug uns ins Tushita Teehaus, denn bisher waren wir noch nie dazu gekommen, mal dort vorbei zu schauen, wenn wir in München waren.






Und ich bin wirklich sehr froh, dass es dieses Mal geklappt hat, denn das Ambiente ist total super, die Teeauswahl riesig und das Essen sehr gut. Wir tranken erstmal jeder einen Tee und danach haben wir uns das Tagesgericht geteilt, im Anschluss noch ein Stück Matcha Cake.





Tushita Teehaus
Klenzestr. 53
80469 München

Danach sind wir zurück zum Hotel, aber dieses Mal über den Viktualienmarkt geschlendert. Es hat natürlich immernoch geregnet und abends war auch alles schon abgebaut, aber so hatten wir die Gelegenheit, kurz mal an der Schrannenhalle bei Boonian vorbeizuschauen. Es war genau 20.00 Uhr, also war bereits geschlossen. Aber es sah alles sehr ansprechend aus und deshalb haben wir beschlossen, für unseren nächsten München-Besuch die Schrannenhalle ganz oben auf unsere To-Do-List zu schreiben.





Boonian in der Schrannenhalle
Viktualienmarkt 15
80331 München


Wir waren dann noch kurz bei Tengelmann und ich habe mir ein alkoholfreies Weizen, ein Karamalz und die neue "Happinez" gekauft. Da sind eigentlich immer tolle vegetarische Rezepte drin, manchmal auch vegan oder leicht zu veganisieren. Außerdem war dieses Mal ein doppelseitiges Interview mit Attila Hildmann drin, das ich mir anschauen wollte. 




Dann ging es ab ins Hotel, denn wie gesagt, war die Fahrt nach München sehr lange gewesen und wir waren ja auch schon seit morgens um 5.00 Uhr auf den Beinen. Und dann war da ja auch noch das Fußball-Bundesliga-Finale. Mein Mann schaut eigentlich nie Fußball, aber erstens waren wir in München und zweitens stand Bayern München kurz vor dem Triple.



Also haben wir Fußball geguckt und ich habe nebenbei in der Happinez geblättert. Allerdings hätte ich mir das Geld dieses Mal besser gespart. Trotz Attila-Interview war kein einziges veganes Rezept zu sehen und die vegetarischen hatten alle Käse als Hauptzutat.

Außerdem stand Im Interview nix Neues drin, nur wieder Blabla über Cholesterinwerte usw., das Wort "Tier" fiel kein einziges Mal. Ich finde wirklich toll, wieviele Menschen er erreicht und seine Rezepte sind auch spitzenklasse, aber seine Selbstdarstellung stößt mir immer etwas sauer auf. Größter Kritikpunkt von mir: dass es wirklich nie um die Tiere geht, sondern nur um gesunde Ernährung und vor allem gutes Aussehen (im Sinne von schlank = attraktiv, so als ob alle schlanken Menschen super aussehen würden und alle übergewichtigen Menschen unansehnlich sind). Gerade, weil er viel in der Öffentlichkeit steht, fände ich es gut, wenn er mal wenigstens kurz auf einige Missstände in der "Produktion" von tierischen Nahrungsmitteln einginge. Dass er noch ab und zu Lederschuhe kauft, ist mir eigentlich ziemlich schnuppe.

Wie fast zu erwarten war, hat Bayern dann auch noch gewonnen (obwohl Stuttgart es in der 2. Halbzeit dann doch noch etwas spannend gemacht hat). Dank des schlechten Wetters war es nachts aber relativ ruhig, die Fans haben wohl eher Indoor gefeiert statt auf der Straße ;)


Eins hätte ich fast vergessen, wir waren noch in der Drogerie Müller, wo uns das hier ins Auge gestochen ist:

Riesiges butter LONDON-Regal in der Drogerie Müller
Diese beiden habe ich mir neu geleistet: COME TO BED RED und TROUT POUT

Morgens waren wir dann mit Claudi im Katzentempel zum Frühstück verabredet. Anschließend wollten wir bei etwas besserem Wetter dann nach Iffeldorf starten. Nach besserem Wetter sah es aber leider so gar nicht aus. Also haben wir einfach total gemütlich zusammen gesessen, das Frühstück genossen, gequatscht, mit den Katzen geschmust und anschließend noch zu Mittag gegessen. Um 14.30 Uhr haben wir dann den Heimweg angetreten.  



Das große Frühstück (da gehört noch ein Amaranth-Kokos-Erdbeer-Becher dazu)

Tempelsandwich, Amaranth-Kokos-Erdbeer-Becher, grüner Smoothie und Pfefferminz-Tee
Claudi und meine "Wenigkeit"

Prost!
Unser Muttagessen: Spaghetti mit Tofu-Bolognese, megalecker und supergut gewürzt!
Claudi hat lieber ein Stück Kuchen probiert

Café Katzentempel
Türkenstr. 29
80799 München

In der Türkenstraße befindet sich übrigens auch das Gratitude und Veganista. Claudi und ich haben heute bereits auch unsere Meinung zum Katzentempel bei Deutschland is(s)t vegan kundgetan. Deshalb hier nur die Foto-Love-Story.



 

Jack
Balou
Luxus-Kratzbaum (keine Angst, das ist kein echtes Fell!)
Gizmo
 
 
...und noch mehr Gizmo
...dann wieder Jack

... und wieder Gizmo ;)
Der Verkehr auf dem Heimweg war eine absolute Katastrophe und wir haben über 3 Stunden gebraucht, um überhaupt mal bis Stuttgart zu kommen. Da unser Navi einen Stau angezeigt hat, sind wir in Stuttgart dann abgefahren und dort noch ins Coox & Candy gegangen. Denn es war dann schon 18.00 Uhr und wir waren immernoch 200 km von zuhause entfernt. Das C&C ist eins meiner Lieblingsrestaurants, aber leider viel zu weit entfernt, um einfach mal eben so nur dort essen zu gehen. Aber das war jetzt eine gute Gelegenheit, ich war mindestens schon ein Jahr nicht mehr dort.

Wir haben uns das Tagesgericht bestellt: Cordon Bleu mit Sesam-Tagliatelle und Tomaten-Paprika.Ragout. Das hat gut getan und anschließend ist der Verkehr auch viel besser geflutscht. Um 20.00 Uhr waren wir dann zuhause.





Coox & Candy
Sulzbachgasse 14
70372 Stuttgart (Bad Cannstatt)


Ein anstrengendes und verregnetes Wochenende geht zu Ende, aber schön war es mal wieder. Ich sage es immer wieder: ich muss viel öfter nach München!!! Berlin ist auch toll, aber für meinen Geschmack viel zu groß und unübersichtlich. München ist und bleibt einfach meine Lieblingsstadt in Deutschland. Meine Cousine und meine Tante wohnen ja auch dort, aber dieses Mal war die Zeit leider zu knapp, die beiden zu besuchen oder gemeinsam was zu unternehmen. Und Claudi besuchen ist auch immer lustig ;)


Weitere München-Adressen, die ich bereits getestet habe, findet Ihr hier:
http://veltenbummler.blogspot.de/2012/05/ja-mei-munchen-im-mai.html

Natürlich war Kasimir mir auch wieder bei diesem Blogpost (wie immer) behilflich ;)


Nachtrag 05.06.2013:

Unglaublich: es wird eine 2. Veganmania in München dieses Jahr stattfinden, und zwar am 27.07.2013! Wer hätte das gedacht? Am 28.07. ist dann übrigens in München das Greentunes Festival München ;)

 

 

Kommentare:

  1. wow ihr ward ja fast überall in münchen! toll! :D und das eis von der veganmania war echt lecker, oder!? genau so muss man dem regen trotzden :D
    hihi ich hab auch das surdham-buch im radix gekauft! =)
    ganz liebe grüße in die pfalz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Regina, wir müssen uns für unser 3. Treffen irgendwas anderes überlegen. Wieso weint der Himmel andauernd, wenn wir zusammenkommen? ;)

      Löschen
  2. Ihr wart nicht allein. Freitag und Samstag war Veganmania in Winterthur, Schweiz - nahe von Zürich. Ich war am Freitagabend da, es war einfach nur ungemütlich und es hat geregnet wie blöd. Die Bühne war aufgebaut, Musik war da, und es waren auch alle Stände da, aber es war arschkalt und nass und ungemütlich. Nicht mal am Dönerstand gabs eine Schlange - das Dönerfleisch war schon recht kalt und trocken, weil die da wohl gar nicht drauf vorbereitet gewesen waren. Kein Wunder, letztes Jahr war da enine Riesenschlange bei dem Stand.

    So ist es leider - man kanns nicht beeinflussen.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Linda,

    ein bisserl München Gossip:
    Auf unserem Marienplatz darf nichts verkauft werden, da die umliegenden Restaurants sich beschwert haben.
    Deswegen wird alles nur gegen Spende abgegeben.
    Vielleicht ist das der Grund, warum das Kebabhaus nicht vertreten war?

    Liebe Grüße und Danke für den schönen Rückblick. Trotz Schietwetter hatten wir eine tolle Zeit finde ich, scho gell? :-)

    A Busserl in die Pfalz,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info. Wirklich Sinn machen tut das aber niht, oder? Da kommen Veganer aus der ganzen Umgebung extra angereist und dann gibt's da nix zu essen. Bei schönem Wetter wären spätestens nach einer halben Stunde die Cupcakes weg gewesen und dann? Die umliegenden Restaurants bieten wahrscheinlich nur bedingt veganes Essen an. Wir sind ja dann sogar zu Erbil geflüchtet. So vertreibt man doch eher die Besucher eines solchen Events. Obwohl ich ja mal im Hofbräuhaus nachgefragt habe und sogar die haben Veganes auf der Karte ;)

      Löschen
    2. Na ich denke die wollen generell ALLES an Kohle scheffeln was geht :-) Ganz einfach...

      Löschen
  4. Liebe Linda,
    nun hast Du zwar schon ein bisschen Veganmania erlebt, aber in Wien wird es von Freitag bis Sonntag so richtig abgehen :-) - leider ohne Dich!
    Aber wenn Du es dann wirklich mal nach Österreich schaffen solltest, dann gib vorher bitte Bescheid. Alles Liebe, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, ich ärgere mich wirklich schon genug, liebste Brigitte :/ Wir versuchen es nächstes Jahr einzurichten. Ich hoffe, die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben, sodass wir den Aiderbichl-Termin gut damit abstimmen können. Hast gar nicht geschrieben, ob DU Dich auch gerne mit MIR treffen würdest ;) Hihi, ich hoffe doch mal schon, oder?

      Löschen
    2. ähm, ich dachte, dass sei selbstverständlich :-)

      Löschen