Mittwoch, 27. März 2013

Vegan Verreisen - Linksammlung

Jeder braucht mal Urlaub - auch wir VeganerInnen, die das ganze Jahr über neben ihrem Job/Familie/sonstigen Verpflichtungen evtl. noch versuchen die Welt zu retten ;)

Ich wurde mal gebeten, verschiedene Links, die ich ab und zu auf meiner Facebook-Seite poste, als Linksammlung zusammen zu fassen. Ich finde, das ist eine gute Idee. Also habe ich mir gerne mal die Arbeit gemacht.


Vegane Reisevorbereitungen:

So doof wie es wahrscheinlich klingt: alle meine Reisevorbereitungen beginnen mit www.google.de! Dort suche ich nach allem, was ich finden kann. U.a. bin ich so schon auf Reiseberichte von anderen veganen Bloggern gestoßen, aber auch auf vegane Reiseführer wie den "Vegan Travel Guide UK and Southern Ireland" oder den "Vegan Guide to New York City".




Ansonsten habe ich ganz old school auch noch ganz normale Reiseführer wie z.B. von Marco Polo


Bei youtube suche ich außerdem gerne nach Videos zu meinem Urlaubsziel. 




In jeder landestypischen Küche finden sich vegane Gerichte, auch das kann man vorher ganz einfach online recherchieren.


Hummus, Fladenbrot, Gemüse, Reis mit Kichererbsen und Salat in Dubai
Brezel, Rettich und ne Maß in München
Süße Früchte in der Karibik
Fährt man in ein Land, dessen Sprache man nicht spricht, sollte man sich den Vegan Passport besorgen. (erhältlich z.B. bei roots of compassion oder im PETA Store). Darin ist in vielen Sprachen beschrieben, was man als VeganerIn isst und welche Produkte man meiden möchte. Das kann bei der Essensbestellung in einem konventionellen Restaurant sehr hilfreich sein.


Vegane Restaurants am Urlausort finden: 

Möchte man nicht nur auf einige wenige vegane landestypische Beilagen zurückgreifen, kann man auch rein vegetarische oder vegane Restaurants aufsuchen. Diese findet man z.B. auf www.happycow.net, VegDining, VEGGUIDE oder Veggieheaven.

Bei Reisen innerhalb von Deutschland kann man auch bei Deutschland is(s)t vegan in der Rubrik "Vegan in Deiner Stadt" fündig werden. Dann wäre da noch der PETA Restaurantführer für Veganer oder auch der Restaurantfinder des VEBU.

Vegan im Flugzeug:


Viele Airlines bieten vegetarische und vegane Bordmahlzeiten an. Man kann die Sondermahlzeiten direkt im Reisebüro, online oder telefonisch buchen.

Bei Happy Cow gibt es eine Übersicht über unterschiedlichen Essensbezeichnungen und was sie bedeuten, außerdem über die Fluglinien, die vegetarisches und veganes Essen anbieten:
www.happycow.net/travel/air_travel.html 

Hier kommt man zu der Infoseite der Lufthansa mit deren Sondermahlzeiten:
www.lufthansa.com/de/de/Sondermahlzeiten 



Bei der Lufthansa ist “vegetarisch” gleichbedeutend mit "vegan".Das ist ja schonmal gut zu wissen. Allerdings bietet die Lufthansa bei flügen unter 3 Stunden seit 2011 keine vegetarischen Mahlzeiten mehr an. Naja, aber ehrlich gesagt brauche ich auf einem so kurzen Flug nicht unbedingt was zu essen und ich packe mir sowieso immer einen Müsliriegel oder sowas ein.

Veganes Flugzeug-Essen bei American Airlines
Gemüse mit Reis
Das beste Flugzeugessen bisher hatte ich bei Emirates: leckeres Kichererbsen-Curry

 

Vegane Unterkünfte finden:

In Paris hatte ich ja mal das Glück, in einem veganen Bed & Breakfast zu nächtigen, wo es immer ganz tolles veganes Frühstück gab wie z.B. Crêpes au Chocolat oder French Toast.

Leider gibt es das Gentle Gourmet Bed & Breakfast in Paris mittlerweile nicht mehr

Nicht an jedem Urlaubsort gibt es diese Möglichkeit (und auch in Paris leider nicht mehr). Aber es gibt einige Seiten, auf denen man vegetarische oder vegane Unterkünfte finden kann, z.B.:

VeggieHotels:
www.veggie-hotels.de 



Blaue Schwalbe - Unterkünfte mit vegetarischer, veganer Küche:
www.vertraeglich-reisen.de/bio-urlaub/hotels.php?bio-vegetarische-verpflegung

BIO-Hotels
www.biohotels.info./de

Es lohnt sich wirklich danach zu suchen, damit man morgens nicht nur Weißbrot und Orangensaft zum Frühstück verdrücken muss.
 


Vegane Körperpflegeprodukte:

In den meisten Hotels findet man Duschgel, Shampoo usw. vor. Diese Produkte werden aber wohl in den meisten Fällen eher nicht vegan sein. Daher nehme ich immer meine eigenen Sachen mit in den Urlaub. Von Balea gibt es Duschgel, Shampoo usw. in kleinen Flaschen, optimal für die Reise. Welche Balea Produkte vegan sind, kann man der dm Homepage oder dem Balea Vegan Blog entnehmen.

Bei Lush kann man ebenso kleine Fläschchen mit veganen Körperpflegeprodukten kaufen - auch Shampoo in fester Seifenform im praktischen Döschen. Sollte man mit kleinem Gepäck reisen, darf das auch mit ins Handgepäck.


Die Firma i+m Naturkosmetik bietet kleine Reisesets an mit 50 ml Shampoo, Spülung, Duschgel und Bodylotion. Auch die haben Handgepäcks-Größe.



Vegane Reiseapotheke:


Was tun, wenn man im Urlaub krank wird? Irgendwas einwerfen oder vorsorgen? Da habe ich schonmal was sehr ausführlich dazu geschrieben, das könnt Ihr gerne nochmal nachlesen:
www.deutschlandistvegan.de/wehwehchen-unterwegs-die-ultimative-vegane-reiseapotheke

Vegane Sonnencreme: 


Ich habe letztes Jahr mal einige Sorten getestet. Den Bericht finder Ihr hier:
www.veltenbummler.blogspot.de/2012/04/vegane-sonnencreme.html

Ein paar Solariumbesuche vor dem Urlaub bereiten die Haut leider NICHT wirklich auf die starke Sonnenbelastung vor. Deshalb bitte wirklich immer eincremen. Wer im Urlaub viel im Freien unterwegs ist und empfindliche Haut hat, der sollte vielleicht sogar auf UV-Schuz-Kleidung zurückgreifen.

Verträglich reisen / Nachhaltigkeit:


Viele Veganer achten auch auf Nachhaltigkeit oder einige sind sogar aus ökologischen Gründen vegan geworden. Auch im Urlaub muss man dieses Thema nicht vernachlässigen.

Das bedeutet nicht, dass man nicht mehr mit gutem Gewissen in Urlaub fahren kann. Es gibt ein paar Anbieter mit umweltschonenden Reisengeboten, z.B. eine Zugreise innerhalb Europas:

www.verträglich-reisen.de,
www.traverdo.de
www.fairunterwegs.org

In Deutschland oder innerhalb Europas gibt es auch wunderschöne Fleckchen Erde. Wen es aber doch ab und zu in die Ferne zieht, der kann zumindest hinterher durch eine Spende an www.atmosfair.de seinen ökologischen Fußabdruck wieder etwas verkleinern.

Atmosfair nenn den Betrag, den man bezahlen muss, um seinen CO2-Verbrauch zu kompensieren. Mit diesem Geld werden dann Klimaprojekte unterstützt. Ich habe letztes Jahr meinen New York-Flug bei Atmosfair kompensiert.

Ausflüge:

Meine Ausflüge buche ich immer bei Viator, sei es eine Fahrt mit dem London Eye, eine Wüstensafari in Dubai, eine Inselerkundung in der Karibik, eine Stadtrundfahrt durch New York oder eine Fahrt durch Paris in einer alten Ente.







Viator arbeitet mit zuverlässigen lokalen Reiseanbietern zusammen und ich kann wirklich bestätigen, dass bisher alles reibungslos funktioniert hat. Natürlich kann man Ausflüge auch vor Ort buchen, aber ich persönlich habe gerne vorher alles organisiert und bei Viator kann ich mich darauf verlassen, dass alles glatt läuft.

Sonstiges:

Habt Ihr noch Fragen / Anregungen? Dann immer her mit Euren Kommentaren!

 
Vegane Blogs:

Und hier noch ein paar vegane Blogs, die hin und wieder auch mal das Thema vegan auf Reisen aufgreifen:

www.deutschlandistvegan.de/tag/reisen
www.claudigoesvegan.blogspot.de/search/label/Urlaub
www.veganblatt.com/t/reisen
www.veganwanderings.de/
www.totallyveg.at/p/vegane-reisen.html
www.bindannmalveg.de/blog/reisen-in
www.tastytravelworld.com/travelworld
www.veganwanderings.de

Weitere Links zum Thema vegan verreisen:
TUI Hotels mit veganer Küche: www.tui.com/spezielle-kueche/vegane-kueche
www.veganes-reisen.de

Und hier noch ein interessanter Spiegel Online-Artikel mit mehreren hilfreichen Links:
www.spiegel.de/reise/aktuell/reisen-fuer-eganer-hotels-restaurants-und-pauschalreisen

Kommentare:

  1. toll toll toll! danke für die überaus hilfreiche linksammlung! Das ist gleich gebookmarked! =)

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich würde am liebsten mal einen mehrstündigen Vortrag von dir hören, in dem du Urlaubsfotos zeigst und von deinen Reisen erzählst - ich liebe es einfach, bei sowas zuzuhören und du beschreibst das immer so toll, dass ich richtiges Fernweh bekomme. :)
    Warst du/ihr eigentlich schon in Neuseeland oder Japan? Reiseberichte von dort würden mich auch noch total interessieren, gerade Japan als Veganer stell ich mir ziemlich schwierig vor. Wir wollen da auch irgendwann in den nächsten Jahren hin und ich hab jetzt schon ein wenig Bammel, wie ich das vegan hinkriege, da ja überall Fisch drin ist. :(

    LG! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow was für ein toller Bericht!!Vielen lieben Dank dafür:-))

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Linda,
    Vielen Dank für die vielen interessanten Tipps und Links...nur vor einem muss ich leider warnen :-)
    Brezen sind in Bayern nie vegan , da sie im Original mit Schweineschmalz hergestellt werden. Das wird bei Bäckereiketten zwar oft durch Butter ersetzt, macht das ganze aber auch nicht besser.

    VLG aus München
    Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich glaube nicht, dass das IMMER so ist. Claudigoesvegan.de hatte mal ne PA gemacht wegen den Brezen auf der Wiesn und die waren vegan ;)

      Löschen
  5. Hallo,
    noch ein Hinweis zu den veganen Mahlzeiten bei der Lufthansa:
    bei meinen Flügen im März nach/von NY hatte ich jeweils ein veganes Spezialmenü bestellt. Leider wurde auf beiden Flügen Essen mit Milch- und Honigbestandteilen gereicht (stand jeweils schön deutlich auf der Verpackung). Für den Rückflug hatte ich mich dann vorsichtshalber bereits selber mit veganem Essen versorgt. Ich habe es jeweils an die Lufthansa- Mitarbeiter weitergegeben, die es weiterleiten wollten.
    Die Snacks haben sich übrigens nicht vom vegetarischen Angebot unterschieden. Deshalb vorher gründlich checken und zur Not selber was veganes einpacken.

    Lg,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seltsam, ich habe das auch schon von anderen Fluggesellschaften gehört, aber ich hatte bisher wirklich immer zu 100% veganes Essen. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht, nicht wahr? ;)

      Löschen