Freitag, 1. März 2013

Salzburg - Gastbeitrag von Claudia von Totally Veg!

Den Blog Totally Veg! kennen bestimmt die meisten von Euch. Dahinter steckt Claudia, die seit 2009 vegan lebt und seit Mitte 2009 auch über ihre Erfahrungen als Veganerin bloggt. Sie teilt u.a. wunderbare Rezepte (ich lieeeebe den Sushisalat!) und hat auch schon den ein oder anderen Reisebericht verfasst wie z.B. über Wien, Prag oder Schottland. Denn Claudia verreist auch gerne und hat mich gerade erst vor kurzem zu diesem Thema interviewt (zu was auch sonst? ;))

Das Interview findet Ihr hier:
www.totallyveg.blogspot.co.at/2013/02/vegane-reisetipps-interview-mit-linda

Claudia lebt in Salzburg und ich finde es supertoll, dass sie uns heute etwas zu dieser tollen Stadt und der traumhaften Umgebung erzählt. Ein megadolles Dankeschön, liebe Claudia und liebe Grüße nach Salzburg!



Salzburg, die kleine hübsche Stadt am Tor zu den Alpen, erlangte Weltruhm aus zweierlei Gründen: Dem Leben und Werk eines wirklich begabten Musikers - Wolfgang Amadeus Mozart - und einem kitschigen Film, den hierzulande kaum einer gesehen hat – The Sound of Music. Aber neben Mozartkugeln, klassischen Konzerten und Busrundfahrten zu den Drehorten von Sound of Music hat Salzburg auch noch mehr zu bieten: Selten wird man eine so idyllische und romantische Altstadt finden, und wer gerne in der Natur ist, der ist in Salzburg genau richtig. 


Neben dem gleichermaßen touristischen wie auch sehenswerten Programm wie einem Besuch in Mozart’s Geburtshaus, einem Shopping-Ausflug in der Getreidegasse, einem historischen Ausflug zur Festung Hohensalzburg (mit dem atemberaubenden Blick über die Altstadt), dem Bewundern zahlreicher Kirchen (Tipp: Stift St. Peter mit dem dazugehörenden Friedhof lässt einen den Hauch der Geschichte spüren), bietet sich in der warmen Jahreszeit auch noch das Schloss Hellbrunn mit der wunderschönen Parkanlage und den Wasserspielen an, sowie im Dezember der wunderbare Christkindlmarkt.

Wer sich lieber in der Natur aufhält, dem sei eine Gondelfahrt zur Spitze des Unterbergs­­­ nahegelegt – genau die richtige Aussicht für Flachländler, Foto-Begeisterte oder solche, die mal auf die Welt herabsehen wollen, und die perfekte Ausgangsbasis für eine Wanderung (der Berg ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen). Aber Achtung: Auch im Sommer ist hier eine Jacke empfohlen, immerhin befindet sich man hier auf fast 2000 Meter Höhe.


Für Bier-Fans ist auch das Augustiner Bräu Kloster Mülln ein Muss: Hier wird hausgebrautes (und nach dem Reinheitsgebot auch veganes) Bier in ehemaligen Kloster-Räumlichkeiten und einem idyllischen Gastgarten ausgeschenkt. Besonders an diesem Bräu ist, dass man eigenes Essen mitbringen darf – und so können sich auch Veganerinnen und Veganer sich zum süffigen Bier ihren selbstmitgebrachten Räuchertofu mit Laugenbrezen und Radi (dünn geschnittener und gesalzener Rettich) schmecken lassen.


Auch einen Besuch wert ist Gut Aiderbichl in Henndorf, nahe Salzburg, ein Gnadenhof. Hier kann man mit Kühen, Eseln, Schweinen und allerlei anderen Zeitgenossen auf Tuchfühlung gehen, und sich vegetarische oder vegane Köstlichkeiten im Restaurant schmecken lassen.


Natürlich kann man auch in Salzburg hervorragend vegan essen. Hier sind einige meiner persönlichen Tipps:


Dieses Café in der Franz-Josef-Straße bietet neben veganen Baguettes, Toasts und Salaten auch ein wechselndes Mittagsmenü.  Außerdem gibt es immer mehrere Sorten veganen Kuchen und natürlich Sojamilch zum Kaffee. 




Im Vitalbistro Leichtsinn beim Kieselhaus nahe des Hauptbahnhofs gibt es standardmäßig vegane Gerichte wie Suppe, Curry, asiatisches Gemüse oder eine große Auswahl am Salatbuffet, auf  Nachfrage und je nach Geschäftigkeit zaubern der nette Chef und seine Crew auch noch mehr vegane Gustostückerl auf den Tisch. 




Taj Mahal
Da im Taj Mahal nicht mit Ghee gekocht wird, gibt es standardmäßig mehrere vegane Speisen wie Chana Masala, Mix-Sabzee und Sabzee-Jhalfreezi, dazu schmeckt Roti, knuspriges Fladenbrot. 



Das Tokyo Bay in der Ignaz-Harrer-Straße bietet tolles veganes Sushi,  scharfen Mango-Salat, Udon-Nudeln mit Tofu und Gemüse, asiatisches Gemüse mit Tofu oder gebratenen Reis (letzteres ohne Ei bestellen). 



Diese Kette bietet Curries, Salate und Sushi an. Die vegetarischen Curries sind vegan (mein Favorit ist das Red-Tofu-Curry).


BioBurgerMeister  
Mit mittlerweile zwei Locations (Linzergasse und beim Landeskrankenhaus) bietet der BioburgerMeister sagenhafte drei vegane Burger an. Dazu gibt es knusprige selbstgemachte Kartoffelchips, und das alles überwiegend in Bio-Qualität!
In diesem schönen und modernen Bio-Markt gibt es eine große Gemüse- und Obst-Auswahl, pikante vegane Schmankerl, aufschlagbare vegane Sahne und in der Bäckerei ein wirklich gutes veganes Tofuburger-Sandwich. Weitere empfehlenswerte Bio-Märkte sind Denn‘s in der Sterneckstraße und das Reformhaus in der Linzergasse mit vielen veganen Goodies wie Würsten, Käse und Aufschnitt.


Vielen Dank liebe Claudia fürs Teilen und vielleicht klappt es ja tatsächlich, dass ich diesen Sommer mal in der Nähe bin. Das wäre toll!
 

Kommentare:

  1. Danke für diesen kleinen feinen veganen Reiseführer! Da will man(n) ja gleich nach Salzuburg reisen ;)

    Viele Grüße aus Franken,

    Christof

    AntwortenLöschen
  2. nicht vergessen darf man in Salzburg das SPICY SPICES in der Wolf-Dietrich-Strasse 1, Tel: +43/662 87 07 12, Öffnungszeiten Mo – Fr, 10:30 bis 21:30 und SA – SO , 12:00 bis 21:30.
    Dieses kleine, aber feine ;-) rauchfreie indische Lokal bietet täglich wechselnden Suppen, knackigen Salat und einen Tagesteller, der verschiedene indische Spezialitäten vereint.
    Fast alle der angebotenen Gerichte sind vegan, außer Panir - indischer Käse.
    Für alle, die indisch nicht so mögen, findet sich auch was passendes, etwa Frühlingsrollen oder Tofubratlinge.
    Kann nur empfohlen werden!

    AntwortenLöschen
  3. ach hätt ich nur :) deinen Beitrag früher gelesen - letztes Wochenende wärs toll gewesen - tja, selber schuld, nicht wahr?
    Vielleicht denk ich beim nächsten Mal eher dran!
    liebe Grüße aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ganz toller Beitrag. Nächstes Wochenende machen wir Urlaub in einem Hotel in Salzburg Umgebung. Freue uns schon voll :D

    AntwortenLöschen