Freitag, 15. Februar 2013

Happy-Cheeze: Rohkostkäse aus Cashews

Eigentlich blogge ich ja nicht über Produkte - außer es geht um Käse wie letztes Jahr, als der Wilmersburger ganz neu auch in Scheiben auf den Markt kam oder im November, als die Raclette-Saison losging. Außer besagtem Scheibenkäse von Wilmersburger, Jeezini oder Tofutti Scheiblettenkäse hat mich bisher noch nichts überzeigt. An veganem Frischkäse konnte mich bisher nur der Soyananda hinter'm Ofen hervorlocken.

Jetzt habe ich über Deutschland is(s)t vegan erfahren, dass es ein neues Unternehmen mit dem Namen Happy-Cheeze gibt, das veganen Käse aus Cashewnüssen herstellt. In New York hatte ich ja mal supertollen rohen Nusskäse im Pure Food & Wine gegessen und von daher war ich sehr, sehr neugierig.

Ich habe mir zwei Sorten schicken lassen und dazu noch ein paar Rohkost Cracker bei www.alles-vegetarisch.de bestellt und auch noch Kale Chips, die neu im Programm sind.

Man kann den Happy Cheeze Gourmet-Cashewkäse 4 Geschmacksrichtungen bestellen: 
- Klassik – zartes Nussaroma 
- Schabzigerklee – würziges Aroma
- Olive – herbes Aroma 
- Spirulina-Chilly - Vorsicht scharf

Jede dieser Sorten gibt es als Cashew-Frischkäse, halbfester Cashewkäse und schnittfester Cashewkäse.


Ich habe Cashewfrischkäse Schabzigerklee und halbfesten Cashewkäse Klassik versucht.

Raw Cracker Brazil Nut & Thymian, Pizza und italienische Kräuter, außerdem kale Chips in 3 Geschmacksrichtungen
 

Ein bisschen New York Feeling konnte ich mir so nach hause holen, denn der halbfeste Käse hat ähnlich geschmeckt wie der, den wir im Pure Food & Wine gegessen haben. Aber es wäre gelogen zu sagen, dass es wie richtiger Käse geschmeckt hat. Aber wichtig ist ja vor allem, dass es GUT geschmeckt hat und das hat es. Ein absoluter Fan aber bin ich vom Frischkäse, der war wirklich toll. Sehr stimmig und toll zusammen mit den rohköstlichen Crackern.

Was allerdings der absolute Kracher ist, ist der Preis: eine 70g-Miniportiönchen Frischkäse  kostet 7,95 € der halbfeste Cashewkäse 8,95 € und der schnittfeste sogar 9,95 €. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Dafür hat der "Käse" eben auch Rohkostqualität und wer wie ich schonmal versucht hat, selbst Nusskäse herzustellen, der weiß, dass das nicht so ganz einfach ist. Also für jeden Tag ist es nichts, aber ab und zu werde ich mir das mal gönnen glaube ich, vor allem den Frischkäse.
 

Wenn jemand neugierig geworden ist, den Cashewkäse kann man hier bestellen:
www.happy-cheeze.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen