Samstag, 12. Januar 2013

Fotos und Fotobücher - Urlaubserinnerungen zum Anfassen

Wenn es keine Fotos gibt, dann ist es auch nicht wirklich passiert ;)
Kennt jemand von Euch David Lynch's "Lost Highway"? Ich stehe nicht so auf David Lynch (im Gegensatz zu meinem Mann), obwohl normalerweise ein Film für mich eigentlich gar nicht schräg genug sein kann. Aber Lost Highway fand ich damals so wirr und langatmig, dass ich es nicht mal geschafft habe, ihn jemals bis zu Ende zu sehen. Ich erinnere mich jedoch an eine Szene, als einer der Charaktere erwähnt, dass er keine Videobänder beseitzt. "Ich erinnere mich an die Dinge lieber auf meine Art." ... "Wie meinen Sie das?" ... "Wie ich mich erinnere, ... nicht unbedingt wie´s passiert ist."


Also ich sehe das anders. Ich muss alles im Urlaub dokumentieren - oft sehr zum Ärger meines Mannes, aber an den Fotobüchern hinterher können wir uns immer beide erfreuen. Es ist eine schöne Möglichkeit, hinterher das Büchlein durchzublättern und sich gemeinsam nochmal an den Urlaub zu erinnern. Und: wenn ich es nicht mittels Foto beweisen kann, dass ich dort war, dann ist es auch nicht wirklich passiert ;) Mein schlimmster Albtraum ist es, im Urlaub zu sein und die Kamera daheim vergessen zu haben!!!




Meine Fotografierleidenschaft ist auch der Grund, warum ich so ausführlich über meine Reisen für meine Leser berichten kann (einige der Urlaube haben ja stattgefunden lange bevor ich angefangen habe zu bloggen).

Nun habe ich schon öfter gelesen, dass Filmrollen im Kino nicht vegan sein, da sie mit Gelatine überzogen sind und das gleiche gilt wohl auch für Fotofilme. In Zeiten von Digitalkameras ist das wohl nicht mehr so interessant, aber wie sieht es mit dem Fotopapier aus? Auch da sollen tierliche Stoffe zum Einsatz kommen. Ich habe deshalb mal genauer nachgefragt, eben vor allem auch in Hinblick auf die von mir so geliebten Fotobücher.

Nachgefragt habe ich bei Aldi, bei Fotokasten und bei Pixum. ich wollte auch bei snapfish nachfragen, aber ich habe auf deren Homepage leider kein Kontaktformulat finden können und als ich auf Impressum geklickt habe, bekam ich eine Fehlermeldung. Sehr suspekt.


www.snapfish.de

Bisher habe ich meine Fotoabzüge und Fotobücher immer bei www.aldi.de bestellt. Klingt komisch, ist aber so. Besonders toll finde ich dort nicht nur die Preise,sondern auch die Qualität der Bilder und auch die Abwicklung. Ich komme mit der Software gut klar, ich mag die Hintergrundbilder und Effekte und die Lieferung geht auch sehr schnell.

Außerdem druckt Aldi nicht wie andere Anbieter sein Logo außendrauf oder innenrein (was für ein Deutsch mal wieder!). Nirgendwo sieht man, dass das Fotobuch von Aldi ist.

Hier nun die Antworten auf meine PAs:


Aldi schreibt:

"Nach Rücksprache mit unserem Labor, können wir Ihnen folgendes mitteilen.

Da jede fotografische Emulsion Gelatine erhält und diese in der Regel
aus Rinderknochen gewonnen wird, enthält auch jedes Fotopapier
Rohstoffe auf tierischer Basis.

Wir hoffen, dass wir Ihnen behilflich sein konnten und stehen bei Rückfragen selbstverständlich gerne zur Verfügung."


Das war mir aber zu ungenau, deshalb habe ich speziell nochmal nach den Fotobüchern gefragt.


"Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Nur unsere Echt-Fotobücher enthalten Rohstoffe auf tierischer Basis. Die gedruckten Fotobücher bzw. sämtliche Druckprodukte enthalten keine tierischen Bestandteile.

Wir hoffen, dass wir Ihnen behilflich sein konnten und stehen bei Rückfragen selbstverständlich gerne zur Verfügung."



Fotokasten schreibt:

"Unsere Fotoabzüge oder das Fotopapier enthält - unseres Wissens - keine tierischen Produkte. Sie können ohne Bedenken bestellen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen aus Waiblingen
Ihr fotokasten-Team"


Nach der Antwort von Aldi, dass jede fotografische Emulsion Gelatine enthält, habe ich mich doch sehr über die Aussage gewundert , dass das bei Fotokasten angeblich nicht so ist - ihres Wissens -. Es klingt für mich eher so, als sei nicht genauer nachgefragt worden. Auf die Fotobücher sind sie leider gar nicht eingegangen. Ich habe aber nicht mehr nachgehakt, da ich das Gefühl hatte, dass man es mit der Produktanfrage nicht so genau genommen hat.


Pixum schreibt:

"Unser Foto-Papier ist nicht vegan.

Gelatine ist nach wie vor ein geringer, aber notwendiger Bestandteil der Trägerschicht von Fotopapieren. Unsere Fotopapiere besitzen einen Gelatinenateil von ca. 5%.
Prozesse, Gelatine zu substituieren sind z.Zt. noch nicht serienreif.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung."


Oh, wie mich das ärgert, dass mir schon wieder nicht alle Fragen beantwortet worden sind, denn die Fotobücher wurden überhaupt nicht erwähnt. Also habe ich nochmal nachgehakt und speziell nach dem Papier gefragt, das für die Fotobücher verwendet wird und auch nach dem Kleber.

Die Antwort kam ein paar Tage später: 

"Auch von unseren Pixum Foto Büchern können wir die Verwendung von Knochenleim bei der Buchdeckenfertigung nicht ausschließen. 

Die für viele Chemieprodukte relevanten Kanzerogenitätsteste kommen ebenfalls nicht ohne Tierversuche aus. 

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten möchte ich mich entschuldigen. Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr 2013."



Na toll, also sind die Fotobücher bei Pixum auch nicht zu 100% sicher vegan. Aldi meint aber, dass deren Kleber vegan ist. Also ich bin nicht wirklich zufrieden, muss die Antworten aber wohl oder übel so hinnehmen.

Da nur Aldi und Pixum mir einigermaßen befriedigende Antworten geschickt haben (oder zumindest ehrliche), vergleiche ich nun mal die Leistungen dieser beiden Anbieter.

Nach eigenen Angaben ist Pixum Testsieger bei den Fotobüchern lt. PC Pr@xis 01/11. Ein großes Fotobuch (A4) kann man ab 15,95 € bestellen. Möglich sind verschiedene Einbände (Heftbindung, Ringbuch, Hardcover und Leinencover) und das Buch kann zwischen 26 und 154 Seiten haben.

Bei Aldi gibt's das Ganze schon ab 4,95 €. Ich bestelle immer das Hardcover-Fotobuch. Startpreis: ab 9,95 €. Bei Aldi sind bis zu 156 Seiten möglich.


Wie handhabt Ihr das denn mit Euren Urlaubsfotos? Klebt Ihr sie ganz oldschool in ein Album oder macht Ihr Diashows, die man sich am TV anschauen kann oder seid Ihr auch Fan der Fotobücher?

Für die letzten 3 Urlaube (also genau seit ich blogge) habe ich kein Fotobuch mehr gemacht, das will ich die nächste Zeit aber nachholen. Schließlich ist z.B. Dubai schon über ein Jahr her. Das Bloggen ist einfach ein großer Teil meines Lebens geworden und da habe ich mir keine Zeit mehr für solche Privat"vergnügen" genommen. Und man darf sich da nix vormachen: so ein Fotobuch ist eine Menge Arbeit. Trotzdem will ich Dubai, Paris und New York noch auf Papier bannen. Ein Foto von New York lasse ich übrigens gerade von Aldi auf Leinwand drucken! Ein Ich habe es mit einem Retro-Filter bearbeitet und es gefällt mir richtig gut. Ich bin sehr gespannt, wie es auf Leinwand aussieht.



Natürlich muss jeder selbst entscheiden, wie weit er mit seinem tierleidfreien Konsum geht, ob man nun versucht, nicht nur lederfreie Schuhe zu kaufen, sondern auch welche, bei denen kein Kleber mit Gelatine verwendet worden ist. Oder ob man bei Saft, Wein und Essig hinterfragt, wie diese geklärt worden sind. Oder eben wie die Fotos beschichtet sind und die Fotobücher zusammengeleimt sind. Aber ich dachte, es lohnt sich mal nachzufragen und Euch zu informieren.


VIEL SPASS BEIM KNIPSEN!


Kommentare:

  1. danke für die info. die fotobücher bei aldi würden mich ja dann mal interessieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Hui, finde ich supertoll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, da nachzuforschen. Über Fotopapier habe ich noch nie nachgedacht. So ein Mist!!!
    Wenn Du noch mehr rausfindest, berichte bitte. Bestellst Du jetzt bei Aldi?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde wohl demnächst wieder bei Aldi bestellen, da habe ich ja auch meine anderen Fotobücher her.

      Löschen
  3. Danke für diese interessante Recherche, liebe Linda!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Linda,

    auch ich danke dir für die Recherche! Für eine Kalifornienrundreise vor 2 Jahren habe ich auch ein Fotobuch gemacht. Ich saß viele Monate dran. Zwar auch mit Pausen, aber es war echt eine Heidenarbeit. Aber lohnt sich wirklich!
    Wenn die gedruckten Fotobücher von Aldi vegan sind, werde ich das nächste auch bei Aldi bestellen. Wusste gar nicht, dass die sowas machen. Danke für den Tipp!

    GLG
    Gesa

    AntwortenLöschen
  5. Bisher habe ich meine Fotoabzüge und Fotobücher immer bei ... fotobuchleder.blogspot.de

    AntwortenLöschen