Sonntag, 23. Dezember 2012

Veihnachtliche Schokoladen-Pfefferminz-Cupcakes mit Zuckerstangen



In 2 Tagen ist Heilig Abend und noch keine Weihnachtsstimmung in Sicht? Morgen an Heilig Abend sind bei uns in der Pfalz ca. 14° Grad vorhergesagt. Verrückt, oder? Ich mag zwar keinen Schnee, aber bei diesen frühlingshaften Temperaturen kratze sogar ich mich am Kopf, dass da wohl irgendwas schief läuft.
Durch geschäftliche Termine und weil mein Mann und ich zwischendurch noch krank waren, haben wir es bisher noch nicht mal auf einen konventionellen Weihnachtsmarkt in unserer Region geschafft (außer mal für eine Stunde nach Hassloch). Gestern abend wollten wir nach Mannheim, aber weil es so dolle geregnet hat, ist das Ganze ins Wasser gefallen.

Heute (jaaaa, sonntags!) arbeitet mein Mann und an Heilig Abend hat er sogar Nachtschicht, was der Weihnachtsstimmung auch nicht gerade zuträglich ist. Dazu kommt noch, dass ich dieses Jahr KOMPLETT auf Weihnachtsdeko verzichtet habe - nicht mal einen Adventsteller mit Kerzen gab es, weil wir bzw. ich den halben Dezember ja unterwegs waren.

Deshalb hieß es gestern und heute Kochlöffel schwingen (bzw. den Thermomix in Schwung bringen) und Weihnachtsmagie wirken lassen. Vor längerem habe ich mal vegane Zuckerstangen (also ohne den roten Farbstoff Karmin) gekauft und die Kombination aus süß und Pfefferminz mag ich sehr.
Deshalb hieß es gestern und heute Kochlöffel schwingen (bzw. den Thermomix in Schwung bringen) und Weihnachtsmagie wirken lassen. Vor längerem habe ich mal vegane Zuckerstangen (also ohne den roten Farbstoff Karmin) gekauft und die Kombination aus süß und Pfefferminz mag ich sehr.

Ich habe auch schon immer sehr gerne After Eight gegessen (zum Glück ist der After Eight Weihnachtsmann vegan!). Die After Eight Täfelchen haben leider die mehr als lästige und unnötige Zutat Buttereinfett (ist das eigentlich überall drin???) und ich glaube auch Milchpulver oder Süßmolkepulver. Die nachgemachte Version von TIP, die es bei real,- zu kaufen gibt, ist hingegen laut Zutatenliste vegan. Das wurde mir auch bei einer Produktanfrage bestätigt, also auch das Aroma ist nicht-tierischen Ursprungs. So mag ich das.

Deshalb gibt es heute bei uns Schokoladen-Pfefferminz-Cupcakes und obendrauf zerkrümelte Zuckerstangen. Denn nichts sagt mehr "Weihnachten steht vor der Tür" also eine total versaute und megadreckige Küche ;) 

Zutaten: 
- 260g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 2 TL Natron
- 15g Kakao
- 80g Zucker
- 2 EL Apfelmus
- 2 TL Egg-Replacer
- 150 ml Mandelmilch
- 24 TIP Mint Täfelchen
- 2 EL Kakaobutter
- 2 EL Margarine
- 50g Zartbitter Schokostreusel
- 2 Zuckerstangen (ohne Karmin)


Zubereitung:
Zuerst Zucker, Apfelmus, Egg-Replacer und Kakaobutter/Margarine (falls man keine Kakaobutter hat, kann man sie auch einfach weglassen und durch Öl oder Margarine ersetzen) schaumig rühren.

Anschließend Mehl, Backpulver, Natron und Mandelmilch hinzufügen und verrühren. Dann die gehackten Mint Täfelchen und Schokostreusel unterrühren und alles zu einer cremigen Teigmasse verarbeiten. 



Den Teig in Muffinförmchen geben und ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen. Wenn die Törtchen ausgekühlt sind, kann man etwas vegane Schokolade schmelzen und obendrauf streichen. Anschließend ein paar Zuckerstangen-Krümel darauf verteilen und fertig ist das konzentrierte Weihnachtsfeeling in kleinen Cupcakes!


Wenn mein Mann heute abend heimkommt, schauen wir ein paar Weihnachtsfilme und essen Cupcakes. Ich hoffe, so kommt noch etwas Stimmung auf. Vielleicht zünde ich auch mal ein Kerzleich an, das soll ja manchmal helfen ;)

Ich bin morgen abend bei meiner Familie und die Vorspeise und der Nachtisch sind für alle vegan. Als Hauptgericht macht meine Mama dieses Jahr total untypisch Gyros mit Pommes. Die anderen bekommen Fleisch, für mich gibt es Seitan-Gyros.

Vröhliche Veihnachten und lasst Euch nicht vom Grinch das Weihnachtsfest stehlen!
 

1 Kommentar:

  1. leckere idee. bei mir gibts morgen auch weihnachtliche cupcakes!

    AntwortenLöschen