Samstag, 29. Dezember 2012

Sons of Anarchy: Jack Daniels-Schokoladen-Cupcakes


Wer hier immer schön aufmerksam mitliest, der weiß, dass ich ein Serien-Junkie bin (und ein Zucker-Junkie). Eine unserer aktuellen Lieblingsserien ist Sons of Anarchy

Die Serie ist wirklich einsame Spitze und hochkarätig besetzt mit u.a. Ron Perlman (alias Hellboy) und Katey Sagal (alias Peggy Bundy). Letztere gewann 2011 sogar für ihre Rolle in der an Shakespeares Hamlet angelehnte Drama-Serie den Golden Globe. Nicht verschweigen will ich Euch auch den immens gut aussehenden Charlie Hunnam, den man aus dem Film "Hooligans" kennt. 

Alles dreht sich um den fiktiven Motorrad-Club (nein, es ist keine Gang, es ist ein Club!) und seine (oft illegalen) Machenschaften und den Machtkampf zwischen dem Präsidenten Clay und seinem Vizepräsidenten/Stiefsohn Jax. Nun muss noch erwähnt werden, dass ich überhaupt keine Motorräder mag, das ist also keine Grundvoraussetzung, um die Serie gut zu finden ;)

Ich kann noch nicht mal sagen, wer mein Lieblingscharakter ist, denn ich finde sie alle toll und sehr facettenreich. Kurt Sutter ist ein genialer Autor/Produzent und spielt sogar in der Rolle des Otto selbst mit. Ein Allroundtalent und dazu noch mit Katey verheiratet ;)


Einmal die Woche treffen wir uns mit Freunden, um eine neue Folge anzusehen und immer versuche ich, etwas typisch amerikanisches zum Essen zu servieren - natürlich vegan.

 

Ja, wir sind bekloppt und ja, wir haben uns extra SoA-Shirts gekauft ;) Wer die Serie kennt, weiß auch, warum ich eine Strickmütze trage. Opie!!!

Der Kater Kasimir ist auch ein Fan - von Streicheleinheiten
 


Achtung: Budweiser is nix für Veganer!

Weil nun das Finale der 5. Staffel anstand und wir uns ein paar Wochen damit Zeit gelassen haben (das muss ja schließlich ausgiebig zelebriert werden und das kann man auch nicht so zwischen Tür und Angel erledigen), wollte ich etwas Besonderes zubereiten. Natürlich mal wieder ein paar Cupcakes, und zwar passenderweise welche mit Jack Daniels und weil es in der Serie nicht nur hart zugeht, sondern auch süß und gleichzeitig düster, auch noch mit Schokolade. Quasi sowas wie "death by chocolate". Und heute abend ist es soweit.

Zutaten für etwas mehr als 1 Blech:
- 200g Zucker
- 150 ml Öl
- 1 Banane
- 2 No-egg
- 150 ml Kaffee
- 150 ml Jack Daniels
- 250g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 2 TL Natron
- 35g Kakaopulver
- 70g Zartbitter-Schokotropfen

Zubereitung:
Zuerst den Zucker mit dem Öl, der Banane und dem No-egg verrühren. Dann das Mehl, Backpulver, Natron, Kako, Salz und die Flüssigkeit dazu schütten und zu einem glatten Teig verrühren, die Schokotropfen unterheben.

Backzeit: 25 Minuten bei 180° Grad.



Die Törtchen sind durch die Banane schön saftig geworden und man schmeckt die Banane gar nicht raus. Und Backpulver und Natron haben dafür gesorgt, dass sie im Ofen schön hoch gehen. Seht Ihr die schönen Totenkopf-Förmchen? Die sind noch von Halloween übrig und ich fand sie sehr passend ;)

Als Creme habe ich anschließend Schokopudding gekocht und noch ca. 3 TL Jackie untergerührt. Zur Deko dann ein paar Schokoblättchen obendrauf gestreut und fertig sind die megacoolen Club Cupcakes.



Ich bin schon sehr gespannt, wie unsere Freunde sie nachher finden und bin jetzt bereits ganz melancholisch, weil die Serie dann wieder 1 Jahr pausiert bis zur nächsten Staffel. Das ist wirklich kaum auszuhalten!

Ich stehe jetzt noch unter Schock, weil vor 2 Wochen auf einmal Gossip Girl vorbei war und zwar für immer! Es wurde sogar verraten, wer Gossip Girl ist (ich verrate das allerdings hier nicht)!!! Ist das denn zu fassen? Und als ich die letzte Folge angefangen hatte, wusste ich noch gar nicht, dass es die letzte ist. Aber im Laufe der Folge war es dann sehr deutlich und ich belam Schnappatmung.


Ein kleiner Trost ist da noch 2 Broke Girls, obwohl das ja "nur" eine Comedy-Serie ist und die Folgen auch viel kürzer sind als bei Gossip Girl oder Sons of Anarchy. Kennt Ihr 2 Broke Girls? Ich rate Euch, macht Eure Hausaufgaben und schaut sie Euch an, die ist zum tot lachen :D Und sie spielt in New York und es geht um Cupcakes. Toll, oder?

Natürlich folgen demnächst neue Cupcakes von mir und zwar 2 Broke Girls-Cupcakes. YEAH!!!


Kommentare:

  1. Verrätst du mir wie du an die Staffeln kamst/kommst oder schaut ihr sie im OS (englisch) an?

    Ich/Wir sind ebenso ein Fan davon aber ich finde es sowas von blöde, dass es in Deutschland ne halbe Ewigkeit dauert, bis das endlich mal die Staffeln rauskommen...wenn man sich vorstellt, dass erst im März die Staffel rauskommt und bereits in der USA die 5. läuft. Sauerei :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir kaufen die Folgen immer bei iTunes (wir haben auch Apple TV, wir können sie also dann auf dem großen TV-Bildschirm sehen). Und ja: natürlich auf englisch. Die ersten beiden Staffeln hatte ich mir mal in den USA auf Blu-ray gekauft.

      Soooo eine geile Serie, das Finale der 5. Staffel war auch mal wieder der Hammer!

      Löschen
  2. die beste neue serie die ich entdeckt habe ist "The hour", kennst du die schon? Ist mal keine amerikanische, sondern eine BBC produktion.

    "In the autumn of 1956, Freddie Lyon (Ben Whishaw) is a reporter unhappy with his job producing newsreels for the BBC. Desperate to get onto television, which he feels offers greater immediacy, Freddie is unaware that his best friend Bel Rowley (Romola Garai) has been selected by their mentor Clarence Fendley (Anton Lesser) to produce a new news magazine, the titular "The Hour". Rowley selects experienced war correspondent Lix Storm (Anna Chancellor) to head the foreign desk for the programme, leaving Freddie to run domestic news, a position which he considers inferior...."

    Also ja: 50er, sieht alles sehr cool aus, die charaktere sind toll... hier ein trailer, nur für den "look": http://www.youtube.com/watch?v=is_bbARM4ig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das sieht vielversprechend aus. Dani von Once Upon A Cream hat mir auch gerade eine britische Serie empfohlen "Downton Abbey", da habe ich mir jetzt die 1. Staffel gekauft.

      Löschen