Freitag, 28. Dezember 2012

Vegan unterwegs in Marburg

Marburg und das Landgrafenschloss
Puh, im Dezember war ich ja nun echt schon viel unterwegs, u.a. in Hannover und Berlin (und zwischendurch noch in Frankfurt im savory. Da ich nun den halben Janauar geschäftlich im Ruhrgebiet "festsitze" (ach Quatsch, ich freu mich drauf!), aber unbedingt so früh wie möglich mal meinen Freund Matthias in Marburg besuchen wollte, der am 15.12.2012 seinen eigenen veganen Laden dort eröffnet hat, bin ich nun halt zwischen den Jahren noch nach Marburg gedüst (ca. 150 km von Frankenthal entfernt), um ihm meine Aufwartung zu machen. 

Erst am VSD in Dortmund im August hatte er mir von seiner Idee erzählt und nicht lange gefackelt, sondern sich direkt an die Umsetzung gemacht. In Rekordzeit hat er das nun alles auf die Beine gestellt und ich bin sehr stolz auf ihn. Es war mir ein Vergnügen, ihn zu besuchen, da er ein sehr angenehmer Zeitgenosse ist. Aber natürlich habe ich mich gerne auch mal wieder ganz allgemein für Euch umgeschaut, was es an veganen Möglichkeiten gibt. Vielleicht verschlägt es Euch ja mal da hin, Marburg ist ein sehr idyllisches Städtchen mit tollen, alten Häusern. Okay, Städtchen stimmt vielleicht nicht ganz, denn die Universitätsstadt Marburg an der Lahn ist die siebtgrößte Stadt Hessens. Typisch sind die verwinkelten Gässchen und vor allem der besonders steile Anstieg zwischen Unterstadt und Oberstadt. Deshalb gibt es sogar 3 Stadtaufzüge, um es den Anwohnern und Touristen etwas leichter zu machen. Man nennt Marburg auch die "Stadt der Treppen" ;)

Ich habe auch ein süßes Video über Marburg gefunden:
www.myvideo.de/watch/7871843/Mein_Marburg_Hin_Weg


Matthias hat mir die Seite www.marburg-vegan.de empfohlen, die sehr informativ ist und  Hinweise darauf gibt, wo man in Marburg vegan einkaufen und essen gehen kann. Diese Seite war sehr hilfreich.

Aber fangen wir mal bei Matthias' Laden an. Ganz toll gelegen in der Nähe zur Oberstadt im Stadtteil Weidenhausen befindet sich das Naturkostgeschäft mit 100% veganer Ausrichtung. 

VegCraft
Weidenhäuser Straße 17
35037 Marburg an der Lahn

Öffnungszeiten:
Mo: 14-18 Uhr
Di-Fr: 10-18 Uhr
Sa: 10-14 Uhr
www.vegcraft.de

Aktuelle News sind auch immer auf der Facebook-Seite zu sehen:
https://www.facebook.com/VegCraft.Naturkost


Der kleine Laden ist schön hell und sehr übersichtlich, was einem gleich positiv ins Auge fällt. Beim Betreten entdeckt man sofort Matthias, der einen herzlich begrüßt. Er gibt seinen Kunden die Zeit, sich in aller Ruhe umzusehen, ist aber jederzeit zur Stelle, um Fragen zu beantworten.

Seit dem Mitte Dezember hat er nun geöffnet und bereits jetzt sein Sortiment ausgebaut und es wird auch noch weiter wachsen. Was in dem Laden verkauft wird, das entscheidet nämlich nicht nur er selbst, sondern auch seine Kunden. Er ist für Anregungen nicht nur offen, sondern bittet sogar darum. Denn nur so kann er sich den Wünschen seiner Kunden anpassen. Durch die Größe des Ladens kann er sehr unbürokratisch und schnell auf Anregungen eingehen. Wo findet man denn so etwas noch in der Servicewüste Deutschland? Kundenorientierung at it's best! Achja, und Strom bezieht er von Greenpeace Energy, was ich persönlich auch sehr erwähnenswert finde.

Ein tolles Interview mit Matthias könnt Ihr übrigens bei Claudigoesvegan.de lesen.

Übrigens ist VegCraft Naturkost auch VEBU-Card Partner, das bedeutet, auf alle Einkäufe gibt es bei Vorlage der aktuell gültigen VEBU-Card 5% Rabatt! 



Nachtrag: Leider habe ich vor Kurzem erfahren, dass das VegCraft mittlerweile geschlossen hat. Sehr schade!


In der gleichen Straße wie das VegCraft befindet sich ein veganer Imbiss, die Vegi Queen.

VegiQueen
Weidenhäuser Straße 4
35037 Marburg
www.vegiqueen.de


Kleiner Imbiss mit u.a. veganem Kuchen und Waffeln. Ansonsten gibt’s Currywurst. Soja-Gyros, Tofu-Spieße, Pizza, Bratkartoffeln und viele Bio-Limos. Nur auf Wunsch bekommt man Kuhkäse und Kuhmilch, der Imbiss ist also zu 100% vegan.


Leider hatte diese zwischen den Jahren geschlossen, Sehr schade. Aber Matthias hatte eine Speisekarte da, die habe ich schnell für Euch fotografiert:






Da ich Hunger hatte und was zu essen brauchte, bin ich dann in die Oberstadt zum Mevlana gelaufen.

Marburg liegt an der Lahn, die ich auf meinem Weg in die Oberstadt überqueren musste

Schöne, alte Häuser und steile, enge Gassen prägen das Stadtbild
Mevlana
Barfüßerstraße 37
35037 Marburg






Und hier noch die ganze Karte für Euch:



Vegane Wurst mit Pommes und Curry-Ketchup

Veganer Döner mit Seitan und Sesamsoße
Die Pommes waren super lecker, die Wurst war leider nicht so mein Fall. Der Döner war nicht schlecht, hätte aber auch mehr gewürzt sein können. Besonders toll fand ich die extrem große Auswahl an veganen Speisen auf der Karte. 

Von Matthias habe ich erfahren, dass er Kontakt mit dem Besitzer hat und dieser das vegane Angebot sogar noch ausweiten will. Wir sind auf einem guten Weg, Leute!

Direkt nebendran befindet sich ein gut sortiertes Obst- und Gemüsegeschäft, in dem es auch Gewürze und Öle gibt:

Heinzelmännchen
Barfüßerstr. 35
35037 Marburg



Unterwegs kam ich beim Fleckenbühler vorbei, dort gibt es Obst und Gemüse, außerdem vegane Brotaufstriche und andere pflanzliche Produkte.

Fleckenbüher
Weidenhäuser Str. 2 (an der Weidenhäuser Brücke)
35037 Marburg



Ökoelvis
Neustadt 10,Oberstadt
35037 Marburg

Inhaberin: Judith Turba (die ein oder anderen dürften ihre Aquarelle aus dem Buch "Vegan aber sexy" von Marsili Cronberg kennen)


In diesem süßen Geschäft gibt es Kleidung, Asseccoires und allerlei zauberhaften Kitsch zum Verschenken oder selbst behalten und alles vegan, öko und fairtrade. Außerdem natürlich Lektüre über Veganismus und Tierrechte, darunter vegane Kochbücher und auch tierrechts-gerechte Kinderbücher. Ökoelvis und der Großteil seiner Händler arbeiten mit Naturstrom.


Dadurch, dass ich so kurzfristig entschieden habe, nach Marburg zu fahren, ließ es sich leider nicht einrichten, dass ich Judith noch persönlich treffe, um mit ihr zu quatschen. Vielleicht ergibt sich das zu einem anderen Zeitpunkt.







Gemütliche Sitzecke zum Kaffee trinken und um in Büchern zu blättern

Kinderspielzeug sollte nicht von Kindern hergestellt werden
 

Seit Oktober gibt es ganz neu nun auch einen rein veganen Super-Mini-Markt, in dem es ein paar vegane Lebensmittel zu kaufen gibt.





Wirklich gut gefallen haben mir die vielen kleinen, liebevoll ausgesuchten und arrangierten Details. Judiths Bilder kann man übrigens auch online hier kaufen:

www.artshop-judith-turba.de


Weitere vegane Einkaufsmöglichkeiten:

- Denn's Biomarkt
- Rewe
- Edeka
- dm
- Rossmann
- Tegut

Das war ein wirklich schöner Tag in Marburg, der viel zu schnell vorüber gegangen ist. Nur noch 3 Tage bis Silvester, wo geht nur die Zeit hin???

Ich drück Euch alle ganz dolle, denn nach so einem Tag glaubt man wieder etwas mehr daran, dass wir Veganer eine Chance haben, noch mehr in die Mitte der Gesellschaft zu rücken und dass wir so langsam aber sicher immer mehr werden.

Love, Peace and Tofu ♥ 

Kommentare:

  1. toll, danke für den reisebericht zu marburg! die wunderschöne stadt ist sicher eine reise wert! ich bin immer wieder erstaunt, wie viele vegane möglichkeiten es in "kleineren" städten auch geben kann...

    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für den tollen Bericht! Ich bin zwar aus der Nähe, aber Einiges kannte ich noch nicht. Natürlich war ich aber schon im Laden von Matthias gewesen :-) Ich finde es toll daß er so auf die Kunden eingeht und auch versucht Wünsche zu realisieren.

    Über das Mevlana bin ich neulich erst durch Zufall gestolpert, drinnen war ich noch nie. Aber wenn ich mir deine Fotos anschaue, dann ist das wohl beim nächsten BEsuch Pflicht :-)

    Liebste Grüße.

    Kivi

    AntwortenLöschen
  3. Der Wahnsinn was in Marburg vegantechnisch alles geht, seitdem ich da nicht mehr wohne. Ich habe dort fünf Jahre gelebt und studiert und übrigens sogar mal eine zeitlang in einer WG in genau dem Haus gewohnt, in dem jetzt die VegiQueen ist. Damals war da unten noch ein Buchladen drin, glaube ich. Und überhaupt war bis 2008 was den Veganismus angeht nicht so viel los in der Stadt.
    Es ist jedenfalls total schön, Deine Bilder von der Stadt anzuschauen und in alten Erinnerungen zu schwelgen. Danke dafür und an die Erinnerung, unbedingt bald mal wieder nach Marburg zu fahren!

    AntwortenLöschen
  4. Hey Linda,
    gestern bin ich über deinen blogeitnrag gestolpert im inet, was sich gut traf, denn heute waren wir in marburg. und so waren wir auch im vegcraft, im mevlana, fleckenbühler, heinzelmännchen.... und waren sonst noch bummeln und dann wars für vegiqueen schon zu spät. Vielen Dank für deine Tipps!!!

    Viele Grüße,

    Khiira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, vor allem, dass Du im VegCraft warst. Schön, wenn ich helfen kann ;)

      Löschen
  5. :-))
    das vegcraft wird mich öfters sehen :-), matthias ist ein sehr offener ladenmensch. und die haselnussmandelmilch hat es mir auch angetan..... *lecker*

    VG, Khiira

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin im September 2014 in Marburg.
    Nun habe ich auch keine Angst mehr, dass ich dort für 2 Wochen nicht überleben könnte und freue ich mich schon sehr auf diese schöne Stadt!

    AntwortenLöschen