Mittwoch, 15. August 2012

1 Jahr vegan - ich werd bekloppt!

Wo ist denn bitte das vergangene Jahr hin? Flutsch, einfach so vorbei gehuscht. Seit genau 1 Jahr lebe ich nun vegan und das hat mich so sehr beschäftigt, dass ich gar nicht mitbekommen habe, wie sehr die Zeit vergeht.

Und so, wie ich damit angefangen habe, so möchte ich es auch feiern: mit Muffins. Damals haben sich meine ersten veganen Kochversuche auf's Backen beschränkt und ich habe eine Sorte Muffins nach der anderen gebacken. Mittlerweile habe ich den Dreh raus glaube ich ;)

Vor einem Jahr:

13 Jahre ohne Fleisch und ganz frisch vegan: Mandel-Schoko-Muffins

Was ist in diesem einen Jahr alles passiert? Ich hatte eine kurze Orientierungsphase, in dieser Zeit habe ich vor allem viel gelesen. Erstmal "Tiere essen", dann "Anständig essen" und "Vegan! Vegene Lebensweise für alle" von Marc Pierschel, das ich sehr hilfreich für Vegan-Frischlinge finde. Parallel habe ich mich mit Claudi's Blog ClaudiGoesVegan.de auf dem Laufenden gehalten. Dann kamen noch viel mehr Bücher hinzu und nun freue ich mich besonders, dass Claudi, die mich sehr geprägt hat und die ich mittlerweile auch persönlich kenne, nun selbst ein Buch mit dem Titel "Rohvegan" geschrieben hat, das im Herbst 2012 herauskommen wird. Glückwunsch nochmal an dieser Stelle!

So, was hat sich noch getan? Wir waren erst in Dubai einen Kollegen mit seiner Familie besuchen und ich habe mich ernsthaft gefragt, was ich mir da angetan habe mit meiner folgenschweren Entscheidung, vegan zu werden. Schließlich hatte ich ja gerade so im heimischen Supermarkt durchgeblickt, was ich kaufen konnte und was nicht. Aber in einem fremden Land, was esse ich denn da? Ich habe sehr viel im Netzt recherchiert und festgestellt, dass alles kann, nichts muss und mit entsprechender Vorbereitung ist vegan im Urlaub wirklich absolut kein Problem, schon gar nicht in Dubai.

Danach waren wir dann in Berlin, um zu sehen, wie lecker veganes Essen sein kann. Selbst kochen ist nämlich eine Sache, in einem Restaurant bei Profis zu essen wieder was anderes. U.a. waren wir im La Mano Verde und bei Björn Moschinski im Kopps. Ich hoffe, ich habe bald die Gelegenheit, wieder hinzufahren, denn es war wirklich toll!

Zum Valentinstag waren wir dann im unvegansten Land überhaupt, nämlich in Frankreich, bzw. der Stadt der Liebe Paris. Und wieder haben wir die Herausforderung gemeistert. Daraufhin haben viele meiner veganen Facebook-Freunde mich animiert, so etwas wie einen veganen Reiseführer zu schreiben. Et voilà! Da wären wir. Im März 2012 habe ich mit dem Blog "V"eltenbummler - Vegan Verreisen angefangen und seit April darf ich bei Deutschland is(s)t vegan mitmischen. Im Mai war ich dann in München (u.a. um mich mit Claudi zu treffen) und im Juli dann der absolute Höhepunkt: veganer Urlaub in New York!

Zwischendurch war noch die Frankfurter Buchmesse mit einer Sonderausstellung zum Thema "Anständig essen", wo ich Björn Moschinski, Attila Hildman, Christian Vagedes und Marsili Cronberg getroffen habe, außerdem die Veggie World in Wiesbaden und der Veggie Street Day in Dortmund. Außerdem noch ein paar Demos, regelmäßige vegane Stammtische in Mannheim und noch so viel mehr.
Ich war also nicht faul, war viel unterwegs, habe mir die Finger wund geschrieben, habe gekocht, gebacken, gelesen, viele neue Menschen kennengelernt. Und woher kommt nochmal das Vorurteil, vegan wäre langweilig, geschmacklos oder gar extrem? Ha! In your face! Und zwar meine Mango-Himbeer-Muffins mit Kokos und weißer Schokolade :P
Heute:


Mango-Himbeer-Muffins mit Kokos und weißer Schokolade

Da ich heute auch in ein anderes Büro umziehe, habe ich mir gedacht, dort gleich ein paar Muffins zu verteilen an meine Kolleginnen  und Kollegen, die mich bisher unterstützt und mit blöden Sprüchen verschont haben - und wir alle wissen, dass man davon mehr als genug zu hören bekommt als Veganer. Ein paar meiner Kolleginnen haben (für ihren eigenen Geburtstag!) extra für mich vegane Muffins gebacken, im Bioladen veganen Kuchen gekauft und eine hat mir Ritter Sport Marzipan mitgebracht. Wenn mal jemand Kaffeestückchen spendiert hat, gab's für mich 'ne Brezel und so weiter und so weiter. Wenn das keine Unterstützung ist, was dann? Achja, und unsere ehemalige Aushilfe Natascha ist durch mich vegan geworden und ich zähle sie mittlerweile zu meinen Freunden. Schade, dass sie nicht mehr da ist und so nichts von meinen Muffins abbekommt.

Hier mein Rezept, falls es jemand nachbacken will:

Zutaten:
- 250 g Dinkel-Vollkornmehl
-150 g weißer Rohrzucker
- 1 Prise Salz
- 100 g Mango (püriert)
- etwas Egg-Replacer
- 1/2TL Backpulver
- 1TL Natron
- 50 ml Margarine
- etwas Mandelmilch
- etwas gemahlene Vanille
- 30 g Kokosflocken
- 125 g Himbeeren
- vegane weiße Schokolade in Form von Choco Chips (nach Belieben)

Egg-Replacer, Margarine, Zucker, Mango und ein paar Himbeeren verrühren, dann Mehl, Backpulver, Natron, Kokosflocken und Mandelmilch dazu geben, ebenso die weiße Schokolade. Dann ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und den Teig hineinfüllen.

Bei 180° ca. 30 Minuten backen. Nach den Abkühlen habe ich noch etwas weiße Schoki geschmolzen und damit die Muffins eingepinselt. Zum Schluss noch eine Himbeere obendrauf. Fertig!


 

Ich habe den Veganismus als einen wichtigen Teil von mir angenommen, es war für mich definitiv die richtige Entscheidung. Aber ich bin nicht nur Veganerin, ich bin auch immernoch ich. Und es gibt viele um mich herum, die das zum Glück wissen und mich nicht darauf reduzieren. Und viele neue Menschen haben wie gesagt auch ihren Weg in mein Leben gefunden.


Und mein größter Supporter und die Konstante in meinem Leben hat natürlich auch einen Muffin abbekommen ;)


Auch bei Euch möchte ich mich bedanken, denn mittlerweile hat meine Facebook-Seite fast 500 "Gefällt mir", das ist schon wirklich Wahnsinn. Ihr seid der Wahnsinn! Danke dafür!


Kommentare:

  1. Liebe Linda, ich lese sehr gerne deine Artikel und freue mich, an deinem veganen Leben teilhaben zu können :) Mach weiter so und weiterhin viel Freude beim veganen Verreisen und bloggen! Schöne Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Hey, herzlichen Glückwunsch!! ^_^
    Es ist so schön zu lesen wie der Veganismus andere Menschen glücklich macht.
    Viel Erfolg noch mit dem Bloggen, dein Blog ist eine richtige Bereicherung für das Internet.
    Woher bekommt man sonst so viele Informationen über das vegane Verreisen? ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu einem Jahr vegan, Linda! Mögen noch viele folgen :-) Deine Entwicklung ist auch ganz deutlich an den Muffins abzulesen ;-) LG

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Linda,

    ich gratuliere dir von ganzem Herzen zu deinem Vegangeburtstag!
    Auf das noch viele viele viele weitere gesunde und glückliche Jahre folgen mögen!

    Und vielen Dank für deine lieben Worte :-*

    Deine
    Claudi

    AntwortenLöschen
  5. alles gute zum vegangeburtstag! als facebook-hasser kann ich dir leider nur hier ein formloses "gefällt mir" dalassen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch zum 1. vollen Jahr vegan!! Ich bin gerade erst gestartet und lese seit kurzem gern bei Dir.

    AntwortenLöschen
  7. hallöchen,
    ich bin noch gar nicht vegan, aber auf dem weg dahin und dein blog ist mir eine echte hilfe dabei.
    es ist schön zu sehen, wie du dein leben trotz (oder gerade weil?) einiger einschränkungen in vollen zügen genießt, ich hoffe das gelingt mir auch.
    so ein buch zu gewinnen wäre natürlich ungeheuer fesch, ich drücke mir die daumen :D
    meine email:
    myfairytalebones@gmx.net
    alles liebe!

    AntwortenLöschen