Freitag, 18. Oktober 2019

Veganer Pfälzer Zwiebelkuchen


Passend zu meinem neuen Blogpost über meine Heimat die Pfalz gibt's heute ein Rezept für eine typische Pfälzer Spezialität, nämlich Zwiwwelkuche. Legger!

Zutaten für 1 Blech:


Für den Teig:
375g Mehl
1 Prise Salz
1/4 Liter Sojamilch
1 Beutel Trockenhefe
60g Alsan

Die Zutaten zu einem mittelfesten Hefeteig kneten und zugedeckt ca. eine halbe Stunde gehen lassen. Dann auf einem gefetteten Backblech ausrollen und den Rand hochdrücken.

Für den Belag:
1,5 kg Zwiebeln
175g Räuchertofu
Salz (z.B. Rauchsalz), Pfeffer
1/2 Becher Sojajoghurt, ungesüßt (500g)
2 Becher Creme Vega von Dr. Oetker
1/2 EL Kala Namak
Kümmel (nach Geschmack)

Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden und dann in heißem Öl zusammen mit gewürfeltem Räuchertofu andünsten, salzen und pfeffern. Ich verwende gerne Rauchsalz wegen des Speckaromas. Wenn die Zwiebeln glasig sind, vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Die Zutaten für den Belag verrühren und wenn man möchte etwas Kümmel mit unterrühren (ich weiß, viele mögen Kümmel nicht so, aber ich finde er gehört einfach dazu). Dann die Zwiebelmasse auf dem Teig verteilen, als Abschluss dem Belag obendrauf verteilen und dann den Teig nochmal kurz gehen lassen. Ca. 30 Minuten bei 200 - 210 Grad backen und am besten gleich warm servieren. Mit einem Glas neuem Wein genießen.






Freitag, 11. Oktober 2019

Vegan in der Pfalz, der Toskana Deutschlands


Schon 7 Jahre ist es her, als ich relativ zu Anfang meiner Blogger-Zeit über meine Heimat die schöne Pfalz geschrieben habe. Wir sind bekannt für Weck, Worscht un Woi und damals gab es noch nicht wirklich eine große Auswahl an Restaurants mit veganem Angebot, deshalb gab es bisher noch nicht so viel zu erzählen. Doch mittlerweile schreiben wir das Jahr 2019 und man kann in JEDEM Supermarkt und Discounter vegane Produkte kaufen, sogar bei Aldi und Lidl! Bei McDonald's gibt's den Bg Vegan TS und bei Ikea kann man vegane Köttbullar und Veggie  Hot Dogs bestellen (jetzt sogar veganes Erdbeer Softeis!). Ganz Deutschland hat einen riesigen Sprung gemacht, was das angeht. Ganz Gallien? Jaaaaa, auch die Pfalz!

Auch bei den Saumagen futternden Pfälzern kann man mittlerweile einige Restaurants finden, wo man als Veganer mehr als nur einen Salat bekommt. Was ich in 2018 und 2019 bisher so getestet habe, möchte ich euch heute vorstellen. Mit 2000 Sonnenstunden im Jahr ist die Pfalz definitiv von der Sonne geküsst, hier wachsen Wein, Feigen, Kiwis, wir haben viele schöne Burgen und römische Überbleibsel zum Anschauen. Also man kann net sage, dass es net schääää is!




Fangen wir am besten Mal mit meiner Heimatstadt Frankenthal an. Viel gibt's nicht, aber wir fangen klein an und arbeiten uns dann vor :)

Im Restaurant "Am Rosengarten" gibt es eine kleine Auswahl an Veggie-Gerichten, die Karte wechselt ab und zu (saisonal denke ich mal), leider ist die Speisekarte nicht online ersichtlich. Was davon vegan ist, steht nicht dabei. Beim Bestellen habe ich nachgefragt und die Bedienung sagte mir es gäbe nichts Veganes!!! Ich habe nochmal nachgefragt und auf die Karte verwiesen und trotzdem hieß es nein, vegan machen wir nicht, leider auch nicht gerade freudnlich.

Aha. Nach ein paar mal hin und her hat die Dame dann doch mal genauer in die Karte geschaut und festgestellt, dass es scheinbar doch was gibt... zur Sicherheit hat sie dann noch mal in der Küche nachgefragt. Das war nett von ihr und ab da lief dann auch alles gut ;)



Gazpacho und gegrillte Peperoni mit Knoblauch - die Peperoni standen bei den "normalen" Vorspeisen, sind aber vegan ;)

Fettucine mit Gemüsebolognese

Das Essen war wirklich ausgezeichnet und im Nachhinein war die Dame, die uns bedient hat, auch sehr locker, lustig und nett. Wir haben uns eine Weile mit ihr nach dem Essen unterhalten und da war sie tatsächlich wie ausgewechselt. Falls man mal in Frankenthal essen gehen muss, geschäftlich oder eventuell mit der Familie, dann empfehle ich, dass man vorher unbedingt anruft und anmeldet, dass man vegan ist. 

Dann wäre da noch die London Sportsbar in der Wormser Straße, auf der Karte stehen zwei Veggie Burger, einen davon kann man leicht abwandeln und dann ist er vegan.


Tofuburger mit Avocadocreme, Seisbergsalat, Paprika, Gurke, Tomaten und Champignons und Süßkartoffelpommes (beim Bestellen dazu sagen ohne Käse und ohne Mayo)

Ein paar Meter weiter befindet sich der türkische Imbiss Mevlana, wo es leckere Falafel gibt, die man als Falafel Teller, Falafel Dürüm oder Falafel Box mit Pommes bestellen kann. Außerdem gibt es noch türkische Linsensuppe (Mercimek), Hummus und Baba Ghanoush.

Mercimek

Mercimek und Falafel Dürüm mit Sesamsoße

Empfehlenswert finde ich außerdem noch das Hello Vietnam. Meistens halten sich solche exotischen Restaurants oder Imbisse in einer Kleinstadt wie Frankenthal nicht wirklich lange. Das Hello Vietnam gibt es aber nun schon über 4 Jahre.



Die vegetarischen Currys enthalten leider Sahne, aber das Dessert 92 ist vegan!

Die als vegetarisch bezeichneten Gerichte werden mit Fischsoße zubereitet (sind also nicht wirklich vegetarisch), aber man kann beim Bestellen darum bitten, diese Zutat wegzulassen und dann sind sie vegan

Rao Xao Chay (verschiedenes gebratenes Gemüse mit Tofu, Zitronengras und Knoblauch)

Lauwarmer Klebreis gefüllt mit schwarzen Bohnen und Kokossoße, eingewickelt in Bananenblatt

In Frankenthal findet übrigens alljährlich das größte Straßenfest der Pfalz statt, seit ein paar Jahren gibt es neben den üblichen Ständen mit veganen Leckereien (Zuckerwatte, Popocorn, Liebesapfel, Obstspieße mit Schokolade, türkischer Imbiss...) einen rein veganen Stand.


Gyros Wrap

Beyond Burger

Ludwigshafen ist offiziell die hässlichste Stadt Deutschlands, jedoch lohnt es sich für 2-3 Restaurants tatsächlich, der Stadt mal einen Besuch abzustatten. Eins meiner Lieblingsrestaurants ist Die Zeder, dort wird libanesisch gekocht und vegetarische und vegane Gerichte sind deutlich auf der Karte gekennzeichnet. Pro Tipp: Batata Harra sind die leckersten Kartoffeln der Welt!






Vorspeisenplatte Mezza (gibt es mit Fleisch, ist aber auch vegan bestellbar)

Home is where the Hummus

Falafel Teller

Falafelteller, Batata Harra und Manakisch mit Zaatar

Mahashi (Aubergine, Zucchini und Peperoni gefüllt mit Reis und Gemüse, im Tomatenbad)

Prost!

Ganz neu gibt es nun auch Zeder Snacks & Breakfast in der Mundenheimer Str. 235, dort war ich aber bisher noch nie.

Das Agra Mahal bietet indische Küche und insgesamt 8 vegane Gerichte. Außerdem ist die Einrichtung extrem schön und typisch indisch, so wie man es sich vorstellt.


Kichererbsen-Curry, Alu Gobi und Gemüse-Curry

Außerdem sollte unbedingt noch das Hausboot erwähnt werden, das zwar nur von Montag bis Freitag geöffnet hat und auch nur bis 16.00 Uhr (Essen gibt's bis 15.00 Uhr), aber es ist wirklich sehr lecker da. Zusätzlich zur regulären Karte gibt es ein Tagesgericht, alle Gerichte sind vegetarisch/vegan.

Soja Big Steak mit Süßkartoffelgemüse und Kartoffeln

Eine weitere Ludwigshafener Location bietet eine kleine Auswahl an veganen Gerichten an, die Insel Bastei am Rhein. Die Karte liest sich ganz gut, aber geschmacklich konnte man mich leider nicht wirklich überzeugen.








Die Antipasti in meinem Pfannkuchen waren glibberig und matschig, es war keinerlei Sauce dabei und auch der Burger kam ohne irgendeine Sauce an, nicht einmal Ketchup war drauf! Von der Avocadocreme, die bei dem Gericht auf der Karte mit aufgezählt warm fehlte ebenfalls jede Spur.



Als ich nach Ketchup gefragt habe, hat man mir 2 kleine Plastikpäckchen gebracht. Also es gibt einen kleinen Punkt für die Bemühung, aber definitiv Abzüge in der B-Note. 
Da bleibe ich dann doch lieber zuhause und bestelle bei Mister Meal, der Blizzeria oder Veggie India. Oh ja, ihr habt richtig gelesen, Ludwigshafen hat mehrere Lieferservices, die vegane Gerichte bequem nach hause bringen (und die Zeder liefert übrigens auch und zwar über Lieferando).

Mister Meal: Vegan Burger mit (Vegan-Patty) Salat, frischen Zwiebeln, gebratener Paprika und Ketchup, außerdem Süßkartoffelpommes und Twister Fries

Blizzeria: Pasta mit Tomatensauce, Brokkoli, Kirschtomaten, Champignons, überbacken mit Pizzaschmelz und Pizzabrötchen mit Pizzaschmelz gefüllt

Veggie India ist ein vegetarischer Lieferdienst mit einigen veganen Gerichten, viele können veganisiert werden. Für die Pizzen gibt es zum Beispiel veganen Käse, Salami und Schinken.

Veggie India: Tofu Pakora (Tofu mit Kichererbsenmehl frittiert), Gobi Pakora (Blumenkohl mit Kichererbsenmehl frittiert), Veggie Gyros und veganer Mango Lassi

Pizza Hawaii und Pizza Funghi mit "Salami"

Nicht direkt in Ludwigshafen, aber in Bobenheim-Roxheim kann ich noch das renommierte Restaurant Seestube mit schönem Blick auf den Althrein empfehlen. Dort war ich gerade erst kürzlich mit einer Freundin und das Essen war wirklich hervorragend und der Service total nett und amüsant.





Gruß aus der Küche: Zweierlei vom Chicorée

Zweierlei Kichererbsen/Baby Gemüse
Zweierlei Sorbet: Erdbeer und Pfirsich




Die Domstadt Speyer bietet gleich mehrere Möglichkeiten, vegan essen zu gehen. In der Innenstadt sind sogar 2 Läden direkt nebeneinander. Im Maximilian gibt es einen veganen Burger.




Veganer Burger mit Selleriepad in knuspriger Cornflakes-Panade





Nebenan im Café Amalie gibt es diverse belegte Brote und auch mindestens einen veganen Kuchen.







Unten am Rhein kann man bei RENTSCHLERS vegan frühstücken (z.B. gepoppter Amaranth mit Sojajoghurt und Früchten) oder eine vegane Currywurst schnabulieren. Zusätzlich zu der normalen Karte gibt's auch noch eine spezielle Tageskarte, wo auch mal was Veganes dabei ist.






Vegane Currywurst

Veganes Gemüsecurry mit Duftreis und Kokosmilch

Wer von euch steht genauso auf Sushi wie ich? Da empfehle ich definitiv das Koza! Das Koza gibt es sowohl in Speyer, als auch in Hassloch und in Landau - das sind gleich 3 Pfälzer Städte :)

Aus der Karte geht leider nicht wirklich hervor, was alles vegan ist. Am besten einfach fragen, das Personal kennt sich aus. Einiges ist zwar nicht vegan, kann aber vegan bestellt werden. Und sie machen als Deko sehr gerne Mayo drauf, darum unbedingt dazu sagen, dass man vegan ist. Meine Empfehlung: Veggie Crunch! (eigentlich mit Frischkäse, geht aber auch vegan)


Edamame und Sommerrollen



Veggie Crunch: frittiertes Sushi gefüllt mit Gurke und Avocado

Koza Landau



Das Besondere im Koza ist nicht nur das frittierte Sushi, sondern auch die Art der Präsentation mit Trockeneis:


Wenn wir schon in Landau sind, dann muss direkt das süße vegane Café ich bin so Frey erwähnt werden. Es gibt ein paar kleine Gerichte und auch Süßes wie z.B. Waffeln und das alles in angenehmer Atmosphäre. Ich hatte bei meinem ersten Besuch einen Burger, was wohl die meisten, die mir schon länger folgen (und auch auf Instagram) nicht überraschen wird. Leider gibt es keine Pommes, aber dann hätte ich den riesigen Burger wahrscheinlich gar nicht gepackt. Als Nachtisch habe ich mir eine Waffel mit Oreos gegönnt und beides war wirklich überragend!


Erst kürzlich war ich wieder dort und habe mir ein Stück Kuchen und einen Latte Macchiato gegönnt. Außerdem konnte ich der Versuchung nicht widerstehen, den Carrot Lox Burger zu probieren.





Carrot Lox

Und leckerer Kuchen mit Latte Macchiato
In Kaiserslautern sollte man auf jeden Fall mal bei der Pfaffschenke vorbeischauen, denn dort gibt es leckere deftige Hausmannskost auch in veganer Variante wie z.B. Schnitzel! Es lohnt sich auch, nach einem veganen Dessert zu fragen, ich hatte bei meinem Besuch ein leckeres Tiramisu.



Panierte Champignos mit Knoblauchcreme und Salatgarnitur


Jägerschnitzel
Veganes Tiramisu

Nicht so weit weg von Kaiserslautern ist die Burg Falkenstein, wo lt. meinem aktuellen Stand ein vegetarischer Koch in der Burgstubb arbeitet. Deshalb gibt es dort neben Fleischgerichten auch allerlei vegetarische und vegane Leckereien und neben der Standardkarte auch ab und zu mal besondere Tagesschmankerl. So ein Tagesangebot war z.B. das Gulasch mit Nudeln, in dessen Genuss ich kam. Megalecker!







Leckerer Beilagensalat

Veganes Gulasch

Wer auf Flammkuchen steht, der bekommt in Neustadt an der Weinstraße beim Wirtshaus Backblech leckere rein pflanzliche Flammkuchen in deftiger oder auch süßer Ausführung.





Flammkuchen mit Maronen und Peperoni

Süßer Flammkuchen mit Marzipan und Himbeeren

Die Gerümpelstube in Wachenheim bietet sowohl 1 vegane Vorpseise, 1 Hauptgang als auch 1 Nachtisch an. Im Sommer kann man im schönen Hof oder dem idyllischen Garten sitzen. Ich würde die Preise definitiv als gehoben bezeichnen, aber kann man mal machen. Lediglich die Hauptspeise hat mich nicht wirklich überzeugt (nur ein paar Blatt Spinat, 1 kleines Stück Tofu und wenig Gemüse, keine Sauce - WTF?). Das Dessert war allerdings sehr raffiniert, und sowohl optisch als auch geschmacklich ein Gedicht



Ich musste mir das Hauptgericht schön trinken...

In Ahornsirup glasierter Tofu, dazu Paprikagemüse, Süßkartoffeln und Spinatsalat

Veganes Vanille-Mille Feuille mit Beeren und Valrhona-Schokoladensorbet


Weil ich die Location so schön fand, war ich im September dann zum zweiten Mal dort und da war das Essen der absolute Oberhammer, das hat alles wieder wettgemacht.


Vegane Kichererbsencreme mit gebratenen Herbstpilzen, dazu Sesam-Kräutersalsa

Veganer Kartoffel-Kürbisbratling, abgeschmeckt mit Chili, Ingwer und Koriander auf hausgemachtem Naanbrot, dazu knuspriger Kohl, Mangochutney und Soja-Minzsoße
Veganes Apfelküchlein auf zalzigem Karamell und Rote-Bete-Kokoseis


Und weiter geht die wilde Fahrt durch die Pfalz nach Dudenhofen. Von 2 Followerinnen wurde mir das Sembries empfohlen. Auf derer Homepage findet man nur einen kleinen Auszug aus der Speisekarte. Deshalb war ich sehr positiv überrascht, als ich vor Ort einen Blick in die Karte geworfen habe und 3 rein pflanzliche Vorspeisen, 4 Hauptgerichte und 2 süße Desserts entdeckt habe! Der Innenhof ist auch sehr schön mit vielen mediterranen Pflanzen, was zum Wohlfühlen einlädt.






Cremige Suppe von der Strauchtomate, mit Pflanzensahne verfeinert

Lauwarmer Pfifferlingsalat

Curry von der Süßkartoffel

Veganes Toffee Eis mit Ananas

Im Slowfood-Restaurant "freiraum" im Stiftsgut Kaysermühle in Klingenmünster werden nur hochwertige saisonale Produkte aus der Region (der Pfalz und dem benachbarten Elsass) – wenn möglich in Bio-Qualität und/oder aus fairem Handel verwendet. Auf der Karte findet man auch einige vegane Gerichte und draußen auf der Parkterrasse kann man sehr schön sitzen.






Falafel Bällchen an herbstlichen Salat und Joghurt – Minz - Dip

Nussbrot mit Rotweinsoße, Kürbis- Apfelgemüse und Kartoffelknödel

Schokoladencréme mit Ahornsirup und karamellisierten Apfelspalten


Als letztes habe ich das Kurhaus Trifels besucht, dort gibt es jeden Monat eine neue saisonale Speisekarte und es stehen immer vegetarische Gerichte auf der Karte, oft auch etwas Veganes. Sollte mal nichts Veganes regulär auf dem Speiseplan stehen, dann kann man sich telefonisch vorher anmelden und man stellt sich gerne darauf ein.





Feldsalat mit Kartoffeldressing und Croûtons
Wirsingroulade gefüllt mit Kartoffeln an Linsenbolognese, Rotkohl und getrüffelte, Kohlrabi

Ab Mai bis in den Spätsommer kann man sonntags Flammkuchen und Schorle auf der Terrasse mit Trifelsblick genießen.





Na, seid ihr beeindruckt? Hättet ihr nicht gedacht, oder? Ist schon wirklich sehr schön hier und mit Essen kennen wir Pfälzer uns definitiv aus ;) Dan nix wie los, auf ihr Brieder in die Palz! Weil annerschdwu is annerschd, un halt ned wie in de Palz.






Nachtrag 30.10.2019

Durch einen meiner Instagram-Follower wurde ich auf das Diner "Flaming Star" in Speyer aufmerksam. Ein Muss für jeden Science Fiction oder Comic-Fan! Im Eingangsbereich wird man von Boba Fett begrüßt und auf einem Schild steht "Please wait to be seated", was mir sehr gut gefällt, weil es mich an die USA erinnert.



Für Vegetarier gibt es eine komplett eigene Karte!


Ich habe per E-Mail angefragt und man hat mir geschrieben, dass der vegetarische Burger Patty 100% vegan ist, man muss bei der Bestellung nur unbedingt dazu sagen, dass man keine Mayo auf dem Brötchen haben möchte (der Käse ist natürlich auch nicht vegan). Die Guacamole kommt ebenfalls ohne tierische Zutaten aus, ebenso die Pommes und die Sükartoffelpommes - die Onion Rings leider nicht.




Der Burger war richtig lecker und die Location echt toll


Wirklich super, wo es mittlerweile überall tolle Angebote für uns Veggies gibt!